STEPHEN PUTH Videopremiere „Half Gone“

Der in Los Angeles lebende Sänger, Songwriter und Musiker Stephen Puth (Bruder von Charlie Puth) veröffentlicht über Sony Music seine neue Single „Half Gone“ inkl. des Musikvideos. Es ist die Folgesingle seines Debüts „Sexual Vibe“, das gerade die 10 Millionen Streams geknackt hat. Der neue Track baut sich über die Strophen mit einem zarten Rhythmus und einer summenden Gitarre auf und findet seinen emotionalen Höhepunkt in der Hook mit der Zeile „How can I love when my heart’s half gone?”.

Stephen Puth sagt über das Lied: ““Half Gone“ handelt davon, dass man jedes Mal wenn man sich verliebt ein Stück seines Herzens weggibt. Am Ende nehmen Andere aber manchmal mehr davon mit und erschweren es diese Lücke wieder zu schließen und so vermisst man diese schmerzlich. Im Laufe der Zeit wird der Schmerz wieder vergehen aber manchmal fühlt es sich so an als sei die Hälfte des Herzens buchstäblich verschwunden bzw. „Half Gone“

Der Regisseurs und Filmemachers Ally Pankiw  (Ariana Grande, Janelle Monáe) erzählt diese Geschichte durch eine Reihe lebhafter Episoden im Musikvideo zu „Half Gone“.
Im Video gehen Stephen und seine Hauptdarstellerin durch die Höhen und Tiefen einer Beziehung, von Momenten intimer Glückseligkeit über denkwürdige Ausflüge bis hin zu ausgefranster Kommunikation. Es dient als perfekter filmischer Begleiter des Tracks.

Ende letzten Jahres startete Stephen Puth mit „Sexual Vibe“ seinen stetigen Aufstieg in Richtung Stardom. Der Titel wurde in 21 “New Music Friday”-Playlists auf Spotify und 35 “Best of the Week”-Playlists auf Apple Music vorgestellt. Danach stürmte er die Top 15 der Spotify „Global Viral Chart“ und der Spotify „Viral 50“ in 30 Ländern an.
Darüber hinaus wurde er in „SiriusXMs Hits 1“, Spotifys „Hits von morgen“ „Pop Rising.“- Playlist und Apple Music „The A-List: Pop“ gefeatured. Von YouTube wird er als „Trending Artist on the Rise“ bezeichnet.

Stephen Puth weiß, dass die kraftvollsten und gefühlvollsten Songs der Popmusikgeschichte von Liebe handeln. Als Sänger, Songwriter und Musiker schreibt Puth natürlich auch Lieder bei denen es um Herzensangelegenheiten geht. Seine Liebe zur Musik fand er aber über den klassischen Rock von Legenden wie Van Morrison, Led Zeppelin, The Beatles, Carly Simon, James Taylor, Otis Redding und Bill Withers. Klassisch am Klavier ausgebildet und als Autodidakt auf der Gitarre wurde er zum Songwriter und schrieb Songs für Künstler wie The Vamps, Pretty Much, Daniel Skye, Jack & Jack und Stanaj, bevor er sich entschloss seine eigene Musik zu veröffentlichen.

Als einer der neuesten Signings von Sony Music hofft Puth, Musik zu veröffentlichen die Menschen bewegt.
„Das Leben der meisten Menschen besteht darin, aufzuwachen, zu pendeln, bei der Arbeit zu sein, pendeln, ins Fitnessstudio zu gehen, Abend zu essen und einzuschlafen“, sagt er. „Und dazwischen gibt es Musik. Ich hoffe, dass meine Songs den Menschen das geben das sie brauchen um ihren Tag durchzustehen.“

Stephen Puths Singles „Sexual Vibe“ und „Half Gone“ sind die ersten Veröffentlichungen aus seiner kommenden EP, der er gerade den letzten Feinschliff verpasst.