SURFN.-Laufchallenge zugunsten der Kinderkrebshilfe und Helping Hands

Am Samstag fällt um 11 Uhr am Speicherbecken in Geeste bei der Deichkrone der Startschuss zur SURFN.-Laufchallenge. Hobbyläufer Henning Harlacher vom Internetanbieter etn.group | SURFN. misst sich im Halbmarathonduell mit Fußball-Profi Max Dombrowka (SV Meppen). Wer schafft es nach 21,1 Kilometer zuerst ins Ziel? Der Profisportler oder der Hobbyläufer? Mit ihrer Laufaktion sammeln die beiden Spenden zugunsten der Elterninitiative Kinderkrebs Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung sowie Helping Hands.

Die beiden Laufkontrahenten haben sich aus privaten Gründen für diese beiden gemeinnützigen Organisationen entschieden und hoffen, dass durch ihre Spendenlaufaktion ganz viel Geld zusammenkommt. Helping Hands kümmert sich um humanitäre Hilfe vor allem in Moldawien, Rumänien und der Ukraine. Die Elterninitiative Kinderkrebs hilft krebskranken Kindern und deren Familien mit der Krankheit umzugehen und sie mit schönen Dingen und Unternehmungen zu überraschen und abzulenken. Als Jungväter steht bei Dombrowka und Harlacher das Wohl der Kinder an oberster Stelle. Zudem hatte Harlacher im vergangenen Jahr eine Krebsdiagnose im näheren Familienumfeld zu verkraften.

SURFN.-Laufchallenge zugunsten der Kinderkrebshilfe und Helping Hands
SURFN.-Laufchallenge zugunsten der Kinderkrebshilfe und Helping Hands

Das Spendenkonto:

ETN Internet GmbH & Co.KG / Spendenkonto

IBAN: DE18 2666 0060 0141 9056 02

BIC: GENODEF1LIG

Emsländische Volksbank

„Ich fühle mich trotz einiger Hindernisse in der Vorbereitung topfit. Einmal war mein zweijähriger Sohn für ein paar Tage im Krankenhaus, dann hieß es, dass die SURFN.-Laufchallenge verschoben werden muss. Aber mein Lauftrainer Matthias Strotmann hat richtig gute Arbeit geleistet“, berichtet Harlacher. „Ein Riesendank natürlich auch schonmal an meine Frau, die mir trotz unserer beiden kleinen Kinder den Rücken für mein stundenlanges Training nach der Arbeit in den vergangenen Wochen freigehalten hat.“

„Ich freue mich auf unsere Challenge. Ich habe schon im Februar die Herausforderung von Henning ohne zu zögern angenommen und freue mich auf einen spannenden Wettkampf“, sagt Dombrowka. „Im Fußball trainiert man oft Richtungswechsel und Antritte, aber wenn es die Zeit in der Sommer- oder Winterpause hergibt, laufe ich auch gerne mal längere Distanzen. Ich bin sehr gespannt gegen einen ambitionierten Hobby-Läufer anzutreten.“

Interessierte Zuschauer werden beim Restaurant Deichkrone mit warmen und kalten Getränken und Speisen verköstigt. Bei der Deichkrone ist auch der Start- und Zielbereich der SURFN.-Laufchallenge.

Über ETN Group | SURFN:
Seit über 10 Jahren kümmert sich die ETN Group um den Richtfunk-Ausbau im Emsland. Damit wollen die beiden Gründer und Geschäftsführer Andreas Schröder und Sebastian Hoogland die oftmals starre Ausbaupolitik durchbrechen, da gerade die ländlichen Regionen, mit ihren zahlreichen teils sehr großen mittelständischen Betrieben nicht optimal versorgt werden. Die ETN Group hat eine eigene über das Emsland hinausgehende Internet-Infrastruktur aufgebaut. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Funkmasten, von denen bereits heute deutlich über 60 Masten aktiv sind. Über 100 weitere sind in Planung und teils schon in der Umsetzung. Das Unternehmen hat sich besonders stark im Businessbereich etabliert und startet jetzt auch mit der Marke SURFN. bei den Privatkunden voll durch. Die ETN Group kann die jederzeit beste Internet-Versorgung über Richtfunk aber auch Glasfaser generieren. Das Unternehmen hat sich rein privat finanziert ohne auf Fördermittel zurückzugreifen. Tarife und weitere Informationen unter www.surfn.de.

Text und Foto: Henning Harlacher