Testen für den guten Zweck! Coronatestzentrum am Tierpark Nordhorn eröffnet

Pünktlich um 9 Uhr am Dienstagmorgen nahm das neue Testzentrum am Besucherparkplatz des
Nordhorner Tierparks den Betrieb auf. Kurz danach standen bereits die ersten Autos und Radfahrer
in der Schlange. Von 9 bis 18 Uhr ist ab sofort ein kostenloser Coronatest hier für Jedermann
möglich. Auch mehrfach in der Woche. Von jedem Test fließen zudem 50 Cent an den Förderverein.
Das Motto heißt also: „Testen für den guten Zweck!“

Die-ersten-Fahrzeuge-stehen-bereits-um-kurz-nach-9-Uhr-in-der-Schlange-®-Franz-Frieling
Die-ersten-Fahrzeuge-stehen-bereits-um-kurz-nach-9-Uhr-in-der-Schlange-®-Franz-Frieling

„Wir freuen uns enorm, dass die Besucher jetzt direkt vor Ort testen und anschließend in den
Tierpark können!“ so Zoodirektor Dr. Nils Kramer. Zwar reicht die Eigendokumentation eines zu
Hause durchgeführten Schnelltestes wie für den Schulbesuch aus, um an der Tierparkkasse in den
Zoo eingelassen zu werden, allerdings kosten diese Tests zwischen 3,50 und 8 Euro und somit war
seit Freitag ein deutlicher Rückgang der Besucherzahlen zu spüren. „Wir hoffen sehr, dass die
Besucher das Angebot des kostenlosen Schnelltestes direkt am Zoo nutzen werden und wie gewohnt
zu uns kommen,“ so Nils Kramer und ergänzt: „Jeder Euro zählt! Damit ein Tag sich wirtschaftlich
selber trägt, benötigen wir mindestens 1.000 Besucher.“

Dietmar-Brookmann-vom-Foerderverein-am-Testzentrum-®-Franz-Frieling.jpg
Dietmar-Brookmann-vom-Foerderverein-am-Testzentrum-®-Franz-Frieling.jpg

Der Tierpark spart, wo er kann. Aber sowohl die Versorgung der Tiere geht natürlich unvermindert
weiter, als auch der Aufwand ist erheblich gestiegen. Mehr Reinigung, Desinfektion, Ordner und
aufwendigere Arbeitsabläufe prägen das Bild im Tierpark dank Corona.
Die Testung am Zoo hat dabei noch einen weiteren Vorteil – pro getesteter Person erhält der
Förderverein des Tierparks 50 Cent von der Unternehmerfamilie Bösch! Und so kam der 1.
Vorsitzende des Fördervereins, Dietmar Brookmann, am Dienstagmorgen gleich als einer der ersten
Testkunden zum Besucherparkplatz. „Das Testzentrum wirkt sehr professionell und die Anmeldung
ist wirklich sehr einfach!“ so der 1. Vorsitzende, der sich noch vor Ort mit seinem Smartphone über
www.testzentrum-tierpark.de zum Test anmeldete. Kurz danach kommt eine Email mit dem
erforderlichen QR Code, der von den Mitarbeitern am Testzentrum eingelesen wird. Nach der
Probenentnahme heißt es „etwas Geduld“ und nach etwa 15-20 Minuten wird das Ergebnis per Email
gesendet. Dieses offizielle Schnelltestergebnis kann dann zum Beispiel am Zooeingang vorgezeigt
werden. „Hoffen wir, dass die Besucher dieses Angebot schnell und zahlreich annehmen,“
schmunzelt Dietmar Brookmann, „Denn dann können wir uns als Förderverein jeden Tag über eine
Unterstützung freuen!“

Das Geld wäre eine enorm wichtige Hilfe für den Tierpark in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit. Bis
zu 40 Personen pro Viertelstunde können am Zoo getestet werden. Und das an 7 Tagen in der
Woche, auch im Hinblick auf die zahlreichen anstehenden Feiertage im Monat Mai.
Alle aktuellen Informationen zu den geltenden Maßnahmen sind jederzeit auf der Homepage des
Zoos unter www.tierpark-nordhorn.de zu finden. Hier ist im Onlineshop auch die
Eintrittskartenreservierung jeweils für den Folgetag möglich. Eine entsprechende Verlinkung zum
Testzentrum ist ebenfalls dort zu finden, so dass einem entspannten Zoobesuch an der frischen Luft
nichts mehr im Wege steht.

Text: Tierpark Nordhorn

Fotos: Franz Frieling