Unterkünfte für Flüchtlinge in der Gemeinde Geeste gesucht

GEESTE. Stetig sind viele Menschen aus der Ukraine auf der Flucht. Auch die Gemeinde Geeste unterstützt, ist aber auch auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen.

Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Geeste werden aufgerufen, mögliche Wohnungs- und Unterbringungsangebote an die Verwaltung zu melden. Es ist derzeit nicht absehbar, zu welchem Zeitpunkt Hilfesuchende in die Gemeinde kommen und wie viele Menschen eine Unterkunft benötigen. Insgesamt befinden sich derzeit 90 Flüchtlinge in Geeste. Daher ist jedes Wohnungs- und Unterbringungsangebot wichtig und wird dankbar angenommen. Der Gemeinde liegen bisher insgesamt 24 Wohnungsangebote vor.

Gesucht werden vor allem Zimmer, Wohnungen oder Häuser, die zu sofort für die Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden können. Im optimalen Fall handelt es sich dabei um bezugsfertigen Wohnraum.

In den letzten Tagen haben bereits Privatpersonen in ihren Häusern Flüchtlinge aufgenommen. Die Verwaltung steht den Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Verfügung.

Angebote können jederzeit per Mail an Oliver Franke, o.franke@geeste.de geschickt werden. Bei Rückfragen stehen sie auch gerne telefonisch zur Verfügung (05937/ 69-258 oder -250)

Weitere Informationen zur Aufnahme von Freunden und Verwandten aus der Ukraine finden Sie hier:

https://www.mi.niedersachsen.de/startseite/themen/auslanderangelegenheiten/ukraine-allgemeine-informationen-und-haufig-gestellte-fragen-208999.html

Text: Gemeinde Geeste