Verleihung der Jugendflamme Stufe 1

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr Meppen konnten 16 Jugendlichen die Jugendflamme Stufe 1 verliehen werden. Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis, welches als Abzeichen sichtbar an der Dienstkleidung getragen werden kann. Nach einem landeseinheitlichen Rahmenplan werden die Abnahmen in diesem Bereich geregelt.

Die ausgezeichneten Jugendfeuerwehrleute mit ihrer Auszeichnung, Leider konnten nicht alle zugegen sein. Foto: Feuerwehr Meppen
Die ausgezeichneten Jugendfeuerwehrleute mit ihrer Auszeichnung, Leider konnten nicht alle zugegen sein. Foto: Feuerwehr Meppen

Diese Auszeichnung haben sich die Mitglieder der Jugendgruppe der Feuerwehr Meppen erarbeitet, indem sie verschiedene Fertigkeiten der feuerwehrtechnischen Ausbildung nachweisen konnten. So mussten sie einen korrekten Notruf absetzen, mit dem sie über die 112 schnell Hilfe holen könnten oder auch Knote und Stiche mit einer Feuerwehrleine durchführen. Auch die Handhabung mit den Schläuchen wurde bewertet und die Jugendlichen mussten verschiedene Feuerwehrgerätschaften erklären können. Dazu kommen noch Aufgabenauswahl aus einem sportlichen, kulturellen, musikalischen, kreativen, sozialen oder ökologischen Bereich.

Bei der Verleihung unterstrich der Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Smit noch einmal die Leistungen der Jugendfeuerwehrleute, die mit diesem Abzeichen geehrt wurden. Es ist die erste Auszeichnung im Leben einer Feuerwehrfrau oder eines Feuerwehrmannes. Er präsentierte den Teilnehmern der Mitgliederversammlung „die Zukunft der Feuerwehr“.

Folgende Jugendfeuerwehrmitglieder konnten die Jugendflamme Stufe 1 in Empfang nehmen:

Jeremy Bartel, Amina Baumgarten, Lucas Bekel, Sebastian Berger, Anna-Maria Braunheim, Niklas Brosowski, Simon Brosowski, Henri Dyckhoff, Marcel Fahrtmann, Michael Koblitz, Alexander Neppel, Paul Nogatz, Mike Pobandt, Marina Schrell, Amelie Weinsberg, Justus Lake

Text und Foto: Feuerwehr Meppen