Vorhang auf im Theater Meppen

Hochklassiges Programm von September bis April

Wenn der Sommer langsam zu Ende geht, öffnet das Theater Meppen wieder seine Türen. Mitte September beginnen die ersten Vorstellungen der Spielzeit 2022/2023, die wieder ein hochwertiges und gleichzeitig unterhaltsames Programm verspricht.

Ein Highlight jagt dabei das Nächste, denn der Theatergemeinde ist es diesmal gelungen, besonders hochklassige Produktionen nach Meppen zu holen.

Bereits am 13. Oktober können sich die Opern-Liebhaber auf Guiseppe Verdis „Der Troubadour“ freuen. Die Moldawische Nationaloper präsentiert an diesem großen Opernabend, den man sonst nur in großen Opernhäusern erleben kann, eine Folge an Momentaufnahmen in kurzen Bildern, die Verdi mit einem Reichtum an Melodien ausgestaltete, deren Vielfalt von keinem seiner übrigen Werke übertroffen wird.

Ende November (27.11.) dürfen sich die Meppener wieder auf das große Weihnachtskonzert zugunsten der Telefonseelsorge freuen. Die 3. Auflage des Benefizkonzertes mit Projektchor, Band und einheimisch bekannten Solosängern wird wieder für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Noch vor Weihnachten wartet jedoch schon das nächste Highlight für die ganze Familie. Zauberhafte Ballettklassik wird bei Tschaikowskys „Der Nussknacker“ am 12. Dezember geboten. In diesem einzigartigen Ballett-Spektakel erwecken die Tänzerinnen und Tänzer des Moldawischen Nationalballetts die rührende Geschichte rund um Treue, Liebe und Tapferkeit zum Leben.

Zum Jahresbeginn findet ein großartiges Zusammentreffen der Stars der Szene im Theater statt. Zu „Rüdiger Baldaufs Trumpet Night“ am 26. Januar hat der Startrompeter keinen geringeren als den ESC-Teilnehmer Max Mutzke nach Meppen eingeladen. Neben Songs, die Max Mutzke mitbringt, hat Baldauf seine Eigenkompositionen neu arrangiert und eigens für Mutzke auf den Leib geschrieben.

Nur eine Woche später, am 01. Februar, kommt ein mitreißendes Musical mit einem multitalenten Ensemble, begleitet von einer Live-Band, auf die Meppener Bühne. „Once“ basiert auf dem gleichnamigen Independentfilm von John Carney, der mit einem Oscar für den besten Song ausgezeichnet wurde.

Hochklassige Kammermusik wird dann am 21. März zu hören sein. Das Kammerorchester „Hungarian Chamber Orchestra“ setzt sich aus den renommiertesten Musikern und Musikerinnen Ungarns zusammen. Auf der Bühne des Meppener Theaters spielt das Ensemble Werke von Haydn, Bach, Mozart und Bartók. Begleitet werden sie dabei von der hochgradig talentierten Pianistin Sa Chen aus China.

Zum Abschluss der Saison werden noch einmal die Tanzschuhe ausgepackt. Die Hollywood Dance Night bietet am 21. April ein ultimatives Tanz-Spektakel und energetisiert das Publikum mit seinen atemberaubenden Choreografien. In einem Meer von Licht, Farben, Musik, originellen Tanznummern, in einer Vielfalt an Tanzstilen und mit atemberaubenden akrobatischen Stunt-Einlagen, zelebriert diese Show die Hollywood-Film- und Musical-Kultur der vergangenen 100 Jahre und greift dabei auf den reichen und einzigartigen Fundus klassischer Filme und Musicals und deren Musik zurück.

Diese Veranstaltungen sind nur ein Bruchteil des vielseitigen Programms der Theatergemeinde Meppen. Weitere beeindruckende Schauspiele, mitreißende Konzerte und unterhaltsame Kleinkunst finden Sie in der neuen Spielzeitbroschüre oder unter www.theater-meppen.de. Für weitere Informationen und Auskünften zu den Abonnement-Angeboten sind die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle gerne telefonisch unter 05931 153-378 oder per Mail (info@theatergemeinde-meppen.de) zu erreichen.

Text und Bild: Theater Meppen