Warteliste verringert sich – Impfquote von 47,03 % erreicht – 25.552 Impfdosen bis Ende Juni im Emsland erwartet

Meppen. Mit Stand heute (11. Juni) beträgt die Impfquote im Landkreis Emsland 47,03 %. Insgesamt 153.779 Personen haben ihre Erstimpfung erhalten, davon sind 75.063 Personen bereits mit einer Zweitimpfung versorgt worden. Die Warteliste schrumpft und auch erste Erfahrungen beim Einsatz der impfee-Kampagne konnten gesammelt werden.

Aktuell stehen 26.699 Personen auf den Wartelisten der Impfzentren in Lingen und Papenburg. Das sind rund 4000 Personen weniger, als noch vor einer Woche. „Der Wegfall der Priorisierung seit Anfang dieser Woche hat nicht wie befürchtet zu einem Anstieg der Zahlen geführt, stattdessen konnten wir die Liste sogar weiter abarbeiten“, sagt Landrat Marc-André Burgdorf.

Der Landkreis Emsland erwartet bis Ende Juni noch insgesamt 25.552 Impfdosen, die an die Impfzentren in den kommenden Wochen in einzelnen Chargen geliefert werden sollen. Damit sollen Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt werden. Die auf der Warteliste stehenden über 60- und 70-jährigen Personen sollen vorrangig terminiert werden.

Eine erste Bilanz zur Nutzung der nowee-App für die Vergabe einer geringen Zahl von Restdosen, die in den Impfzentren nicht verbraucht werden, weil Termine nicht in Anspruch genommen werden, liegt vor: „Die App wird sehr gut angenommen. Insgesamt haben sich rund 3800 Personen registriert. Unsere ersten Erfahrungen sind sehr gut. Die wenigen Restdosen waren innerhalb von wenigen Minuten vergeben und die Personen waren schnell vor Ort“, sagt Burgdorf. Die Abgabe von „übrig gebliebenen“ Impfstoffen im Rahmen der App konnte nach ihrer Bekanntgabe erstmals am vergangenen Donnerstag (10. Juni) in den Impfzentren durchgeführt werden.

Text: Landkreis Emsland