Wietmarschen – Zwei Verletzte nach Unfall auf A31

Wietmarschen (ots) – In der Nacht zu Donnerstag ist es auf der A31
zwischen den Anschlussstellen Wietmarschen und Lingen zu einem
Verkehrsunfall gekommen. Eine 38-jährige Frau und ihre 15-jährige
Tochter wurden dabei jeweils schwer verletzt. Die 38-Jährige Fahrerin
war mit ihrem Sattelzug in Richtung Süden unterwegs, als das Fahrzeug
aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.
Es fuhr durch die Berme und kippte anschließend auf die rechte Seite.
Die Fahrerin wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der
Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde schwer verletzt.
Nach Auskunft des eingesetzten Notarztes kann eine Lebensgefahr nicht
ausgeschlossen werden. Ihre Tochter wurde vorsorglich ebenfalls ins
Krankenhaus eingeliefert. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten muss
die A31, Richtungsfahrbahn Süden, zwischen Wietmarschen und Lingen
noch bis in die Nachmittagsstunden gesperrt bleiben. Neben der
Polizei waren zwei Rettungs- und eine Notarztwagenbesatzung sowie die
Feuerwehren aus Wietmarschen und Lohne mit insgesamt 42 Wehrkräften
im Einsatz. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf
etwa 42.000 Euro geschätzt.