15 Jahre Montreal – Das neue Album „Hier und heute nicht“ wir haben rein gehört

Geeste. Montreal. Deutschland. So oder so ähnlich wollten wir immer mal eine Einleitung schreiben. Doch dass gerade diese Band uns zu so etwas hinleitet, hätten wir niemals gedacht.

Montreal ist mittlerweile ein fester Bestandteil vieler aktiv „Musikhörender Menschen“ geworden und es kommen Tag täglich weitere hinzu. Seit nun 15 Jahren und ab Freitag, den 16. August erscheinenden siebten Album rocken und singen sie sich durch viele Herzen. Hirsch (Gesang und Bass), Yonas (Gesang und Gitarre) und Max Power (Schlagzeug) haben dieses Album in einem Kurzurlaub enstehen lassen. Doch war es einfach?

An sich ja, denn die ersten sieben Lieder schrieben sich von selber und die restlichen vier wurden dann im Studio kurzerhand so nebenher gemacht. Doch einfach war es nicht. Fast wäre dieses Album nie zustande gekommen, denn bei einem netten Café Besuch in Amsterdam löste ein Sturm einen Blumenkübel aus Terracotta und schleuderte ihn direkt neben Hirsch von einem Fensterbrett aus dem dritten Stock herunter. Eine Schrecksekunde, die allen verdeutlicht hat, wie schnell es auch mal alles zu Ende sein kann. Und gerade diese Situation wird natürlich auch im neuen Album mit zur Sprache gebracht.

Motreal mit „Hier und heute nicht“ – die neue zukünftige Nummer eins

Jeder, der sich auf das morgen erscheinende Album freut, darf sich freuen. Wir haben rein gehört und müssen sagen, es ist fantastisch. Von fliegenden Blumenkübeln, über Yoga, bis hin zu ganz tollen Überraschungen, hat dieses Album alles, was ein Album haben sollte.

Montreal haben es nach 15 Jahren natürlich nicht verlernt, wie man Musik macht. Sie wissen, wie und was die Hörer hören wollen. Sie leben ihre Musik auf der Bühne.

Die große Überraschung, von der wir gerade sprachen, die im letzten Song zu finden ist, darf gerne verraten werden. Hört mal hin, wer da alles zu hören ist. Zudem haben natürlich alle Lieder wieder tiefgreifende Hintergründe, die sich schon bei den Namen der Songs widerspiegeln. Von „Dreieck und Auge“ angespielt auf die Illuminati, bis hin zu „15 Jahre für die Punchline“ hat dieses Album alles, was ein tolles Album haben sollte.

Montreal, wir freuen uns auf weitere viele Jahre mit euch und freuen uns zudem, euch bald live auf der Bühne zu sehen.

Das neue Album ist ab Freitag, den 16. August 2019 überall erhältlich und wir können nur sagen: Daumen hoch – es lohnt sich.