Angekurbelte Wirtschaft in Zeiten von Corona – Oberbürgermeister: „Der Lingener Einkaufssommer ist bundesweit einzigartig“

Lingen. 1,5 Millionen Euro zusätzlicher Umsatz, eine ausverkaufte Gutscheinaktion und belebte Innenstadt: Der Stadt Lingen ist es durch ein lokales Konjunkturpaket gelungen, Händler und Gastronomen zu unterstützen. Und das in einer Zeit, in der viele durch die Folgen des Corona-Virus um ihre Existenz bangen müssen.

Lingener Einkaufssommer: Bündel an Maßnahmen

Unter der Überschrift „Lingener Einkaufssommer“ hatten Rat und Verwaltung dafür Anfang Juli verschiedene Maßnahmen zur Stärkung des Einzelhandels und der Gastronomie umgesetzt. Die Sommeredition des Lingener Einkaufsgutscheins mit einem Bonus von 16 Prozent war innerhalb von dreieinhalb Wochen ausverkauft. Darüber hinaus konnten und können die Besucher der Stadt noch bis Ende August an allen Samstagen kostenlos Parken und den LiLi-Bus nutzen. An den Wochenenden bietet ein Familienprogramm in der Innenstadt mit viel Musik und Kleinkunst für zusätzliche Unterhaltung.

Knapp vier Wochen nach Start des „Lingener Einkaufssommers“ ziehen Oberbürgermeister Dieter Krone und Jan Koormann, Geschäftsführer der Lingen Wirtschaft + Tourismus (LWT), ein erstes Fazit, das wohl positiver nicht hätte ausfallen können. „Dank der Sommeredition des Einkaufsgutscheins konnten wir 1,5 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz für unsere Stadt generieren“, unterstreicht der Oberbürgermeister. Die Stadt sei gut belebt. Und auch das Resümee der Händler und Gastronomen falle durchweg positiv aus. „Uns ist es gelungen, neue Akzente zu setzen und die Binnenanfrage anzukurbeln“, so Dieter Krone. „Der Lingener Einkaufssommer ist in dieser Kombination und Größenordnung bundesweit einzigartig.“

Jan Koormann betont: „Der Schulterschluss zwischen Politik und Verwaltung ist hervorragend gelungen. „Das Marketingkonzept ist voll aufgegangen. Ich bin unfassbar stolz auf mein Team, das in kurzer Zeit das neue Konzept umgesetzt und den Ansturm auf die Gutscheine standgehalten hat“, ergänzt der LWT-Geschäftsführer.

Freuen sich über den grandiosen Erfolg: (v. li.) der Geschäftsführer der Lingen Wirtschaft + Tourismus (LWT) Jan Koormann und Oberbürgermeister Dieter Krone. Foto: Stadt Lingen
Freuen sich über den grandiosen Erfolg: (v. li.) der Geschäftsführer der Lingen Wirtschaft + Tourismus (LWT) Jan Koormann und Oberbürgermeister Dieter Krone. Foto: Stadt Lingen

Rasanter Anstieg der Fahrten in die Innenstadt

Eben diesem Marketingkonzept ist es zu verdanken, dass nicht nur die Lingener selbst ihren Weg in die Innenstadt gefunden haben. Durch Werbung in Zeitungen, Radio und im Fernsehen hat sich der „Lingener Einkaufssommer“ auch über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus herumgesprochen. „Wir konnten auch viele Gäste aus den Niederlanden in Lingen begrüßen“, erklärte Jan Koormann.

Die Gäste aus dem näheren Umland habe sicherlich auch das kostenlose Parkangebot und die freie Fahrt mit dem LiLi-Bus gereizt. „Im Vergleich zum Vorjahr sind dreimal so viele Fahrgäste mit dem LiLi-Bus gefahren“, so Dieter Krone. Seien es im Jahr 2019 im Schnitt noch 250 gewesen, wurden am zweiten Juliwochenende dieses Jahres schon über 800 Fahrgäste gezählt.

Programm noch bis Ende August

Insgesamt hatte der Stadtrat eine Summe von 350.000 Euro für das Gesamtkonzept „Lingener Einkaufssommer“ bereitgestellt. Und auch wenn die Sommeredition der Gutscheine mittlerweile ausverkauft ist, können sich die Gäste bis Ende August noch über ein Programm in der Innenstadt sowie kostenfreies Busfahren und Parken freuen.

Text und Foto: Stadt Lingen