Beseitigung von Blindgängern nach dem Moorbrand

Die seit dem Moorbrand im Herbst 2018 auf dem Gelände der WTD 91 gefundenen Blindgänger sollen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Niedersachsen mit Unterstützung durch Personal und Material der WTD 91 und des Zentrums für Brandschutz in Meppen geräumt werden. Die dazu erforderlichen Sprengungen können eventuell auch außerhalb der WTD 91 akustisch wahrgenommen werden.

Die Durchführung der Arbeiten ist für den Zeitraum vom 15. bis 18. April 2019 geplant. In dem Zeitraum werden Geländebereiche der WTD 91 gesperrt. Die Sperrungen der betroffenen Bereiche werden wie gewohnt in den Tageszeitungen und im Internet veröffentlicht.

Text: Pressemeldung der Bundeswehr