Bürgerinfo in Holthausen-Biene: Machbarkeitsstudie – Einladung für den 28. November

Lingen. Wie wollen wir im Alter wohnen? Welche Betreuungs- und Pflegestrukturen sind erforderlich und welche generationenübergreifenden Nutzungskonzepte stärken das Miteinander Vor-Ort? Diese und weitere Fragen rund um das Thema stellen sich viele Bürgerinnen und Bürger aus Holthausen-Biene im Rahmen der Dorfentwicklung im Ort.

Der Ortsrat, Vertreter des Arbeitskreises Dorfentwicklung, der Stadt Lingen und der der BFS Service GmbH, ein Tochterunternehmen der Bank für Sozialwirtschaft (BFS) aus Köln, laden deshalb zu einer Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 28. November, 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (Straße „Am Gemeinschaftshaus 1“), Holthausen-Biene ein. Dort wird die Machbarkeitsstudie für ein Grundstück in Holthausen-Biene vorgestellt, dass die BFS Service GmbH auf der Grundlage einer standortspezifischen wissenschaftlichen Markt- und Bedarfsermittlung mit den Schwerpunkten „Quartiersbezug“ und „Altenhilfe“ entwickelt hatte.

Das Konzept soll das Miteinander der Generationen stärken, existierende Beratungsangebote bündeln und ergänzen und pflegebedürftigen Menschen eine grundlegende Versorgungsstruktur bieten. Die Ergebnisse werden auch auf andere Standorte im Stadtgebiet übertragbar sein und bieten somit eine Grundlage und Hilfestellung für eine integrierte Siedlungsentwicklung, so dass den Bürgerinnen und Bürgern bedarfsgerecht ein möglichst selbstständiges Leben im gewohnten sozialen Umfeld ermöglicht werden kann.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Bürgerinformationsveranstaltung eingeladen.

Text: Stadt Lingen

Foto: NordNews (Sorry an alle aus Holthausen, uns liegt im Moment nur dieses Ortsschild als Foto vor, sonst hätten wir eine Kombination aus beiden gemacht)