Emsbad öffnet seine Türen wieder am 21.10.2019 – Gleichzeitig präsentiert das Emsbad seine neue Homepage

Meppen. Die Sanierungsarbeiten im Emsbad sind fast abgeschlossen. Fünf neue Startblöcke zieren ab Montag, dem 21. Oktober, das Schwimmerbecken im Meppener Hallenbad.

Ein neuer Startblock - Foto: Stadt Meppen
Ein neuer Startblock – Foto: Stadt Meppen

In der Zeit vom 7. bis zum 20. Oktober findet im Meppener Emsbad die alljährliche Revision statt. Dann verschwindet das kostbare Nass in die Abwasserkanäle. Böden, Fliesenwände, Umkleidekabinen – alles wird gesäubert und für das kommende Jahr „frisch gemacht“.  Im Rahmen dessen wurden auch die Startblöcke im Bereich des Schwimmerbeckens ausgetauscht. „Für die Revision eignet sich nur die Ferienzeit, da es sonst zu Einschränkungen im Schul- und Vereinssport kommen würde“, erklärte Geschäftsführer Romann van Leeuwen. In der Regel werde die Revision in den Sommerferien durchgeführt, da man dann auf das Freibad ausweichen könne. Aufgrund einer Verzögerung bei der Lieferung der Startblöcke konnte der Austausch jedoch erst in den Herbstferien erfolgen. Um eine zweimalige Schließung des Embades zu vermeiden, wurde die Revision auf die Herbstferien verschoben.

Die neue Homepage – Foto: Stadt Meppen

Gleichzeitig erstrahlt das „digitale  Emsbad“ im neuen Glanze. Von nun an präsentiert sich das Emsbad auf einer eigenen Homepage. Bisher nutzte das Team die Facebook-Seite „Emsbad Meppen“, um über Aktuelles und Veranstaltungen zu informieren. Unter www.emsbad.de finden Sie ab dem 21. Oktober alle Informationen rund um das Meppener Hallen- und Freibad. Der Aufbau und die Gestaltung gleichen der Homepage der Stadt Meppen (www.meppen.de), sodass sich Besucher schnell und einfach orientieren können.

Auf der Homepage werden unter anderem Informationen über das Hallen- und Freibad, den Sauna- und Spa-Bereich sowie die Entstehungsgeschichte des Embades bereitgestellt. Aber auch Veranstaltungen, wie die regelmäßig stattfindende „Pool Party“ für Kinder und Jugendliche, und veranstaltungsbedingte Änderungen der Öffnungszeiten werden auf der Homepage bekannt gegeben.

Die dritte „Baustelle“ im Emsbad ist die Kassenanlage. Dank einer Umrüstung sind zukünftig auch Karten- und Handyzahlungen möglich.

Schauen Sie doch mal auf der neuen Homepage des Emsbades Meppen unter www.emsbad.de vorbei. Das Team des Emsbades freut sich auf Ihren Besuch!

(v.l.) Romann van Leeuwen, Geschäftsführer des Emsbades Meppen, Bürgermeister Helmut Knurbein und Horst Witt, technischer Leiter des Emsbades, freuen sich über die Wiedereröffnung. Foto: Stadt Meppen
(v.l.) Romann van Leeuwen, Geschäftsführer des Emsbades Meppen, Bürgermeister Helmut Knurbein und Horst Witt, technischer Leiter des Emsbades, freuen sich über die Wiedereröffnung. Foto: Stadt Meppen

Text und Fotos: Stadt Meppen