Emsland-Läufer-Cup und Projekt InduS kooperieren weiter Erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Der EL-CUP, eine jährlich stattfindende Laufserie mit sieben Laufveranstaltungen (Cityläufe) im Emsland, kooperiert auch im nächsten Jahr mit dem Inklusionsprojekt InduS vom Kreissportbund Emsland. Jetzt haben die Verantwortlichen gemeinsam entschieden, die erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen.

v. l. Die Verantwortlichen Georg Theismann (EL-CUP) und Hermann Plagge (Projekt InduS) setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Foto: KSB
v. l. Die Verantwortlichen Georg Theismann (EL-CUP) und Hermann Plagge (Projekt InduS) setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Foto: KSB

„Ziel dieser Kooperation ist, ein gemeinsames Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung über den Sport – und hier speziell über die emlandweiten Laufveranstaltungen – zu fördern“, sagt der InduS-Projektverantwortliche Hermann Plagge. „Vielleicht findet ja der eine oder andere Teilnehmer darüber den Weg sich einem Sportverein im Emsland anzuschließen“, so Plagge weiter.

Auch der federführend für den EL-CUP verantwortliche Sprecher, Georg Theismann, freut sich über die Zusammenarbeit. „Wir wollen beim EL-CUP neue Wege gehen und freuen uns darüber, das Inklusionprojekt „InduS“ weiter mit an Bord zu haben“, sieht Theismann viele positive Aspekte und hofft wie auch alle veranstalter vor Ort auf eine wachsende Teilnehmerzahl bei den Laufwettbewerben.

Alle sieben Veranstaltungen sind inswichen terminiert. Ausschreibung, Anmeldemöglichkeit und weitere informationen finden sich unter www.el-cup.de

Termine EL-CUP 2019:
Papenburg(31.03.), Haselünne (10.05), Lingen (26.05.), Haren (14.06), Spelle (09.08), Salzbergen (31.08) und Meppen (07.09.)

Text und Foto: KSB