Harener Ferienpass – Tagesfahrten waren der Renner

Haren (Ems) – „Sommerabenteuer“ lautete das Lösungswort, das die Teilnehmer des Ferienpass-Preisausschreibens der Stadt Haren (Ems) lösen müssten.  Unter allen richtigen Einsendungen wurden Nadja Angrick, Theo Berentzen, Jessica Bergmann, Hannah Fischer und Leon Veenker ausgelost. Sie erhielten Kinogutscheine als Gewinne.

Auch die 41. Ferienpasssaison verlief aus Sicht von Organisatoren und Teilnehmern erfolgreich. „Gemeinsam mit zahlreichen Vereinen, Verbänden und Gruppen haben wir 123 Aktionen anbieten können, an denen über 700 Kinder teilgenommen haben“, fasste Michael Bonhold von der Stadt zusammen. Bürgermeister Markus Honnigfort überreichte die Preise und befragte die Gewinner-Kinder nach ihren Lieblingsaktionen. Dabei standen vor allem die Tagesfahrten hoch im Kurs.

Fast 500 Kinder besuchten im Rahmen des Ferienpasses den Movie Park Bottrop, den Tier- und Freizeitpark Thüle, den Abenteuerpark Hellendoorn oder das Erlebnisbad De Huttenheugte. „30 Kinder besuchten zudem die Schulbäckerei Coppenrath“, ergänzte Ulrike Jönen. Ihre Kollegin Rita Schultalbers fasste zusammen: „Die Tagesfahrten waren wieder einmal der Renner!“

Beim Preisrätsel des Ferienpasses gewonnen haben: Jessica Bergmann, Leon Veenker, Hannah Fischer, Theo Berentzen und Nadja Angrick (1. Reihe von l.n.r.) Bürgermeister Markus Honnigfort und Mitarbeiter gratulierten. Foto: Stadt Haren
Beim Preisrätsel des Ferienpasses gewonnen haben: Jessica Bergmann, Leon Veenker, Hannah Fischer, Theo Berentzen und Nadja Angrick (1. Reihe von l.n.r.) Bürgermeister Markus Honnigfort und Mitarbeiter gratulierten. Foto: Stadt Haren

Erstmals beteiligten sich auch einige lokale Unternehmen am Ferienpass. Sie gewährten älteren Ferienpassteilnehmern Einblicke in ihr Unternehmen und bestimmte Berufszweige. Praxisnah vorgestellt wurden u.a. die Tätigkeiten eines Chemikanten oder eines Baufahrzeugmonteurs. Honnigfort sieht hierin eine sinnvolle Ergänzung des Ferienpassangebotes und hofft, dass sich auch im kommenden Jahr wieder Unternehmen am Ferienpass beteiligen. „Für Jugendliche, die kurz vor der Berufswahl stehen ist das ein gute Alternative, um sich über Berufe und potenzielle Arbeitgeber zu informieren und für die Firmen ist es die beste Werbung um Nachwuchskräfte“, so der Harener Rathauschef.

Text und Foto: Stadt Haren