Herbstmarkt Nödike mit größtem Floh- und Trödelmarkt der Region

Meppen. Am 28. und 29. September steht Nödike wieder ganz im Zeichen des Herbstmarktes mit dem größten Floh- und Trödelmarkt in der Region.

Seit Jahren schon lockt der Herbstmarkt viele Gäste aus der Region in das Industriegebiet. Auch in diesem Jahr werden am letzten September-Wochenende wieder jeweils in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr an mehreren hundert Ständen Floh- und Trödelmarktartikel angeboten. Die Palette reicht von Spielzeug, Schmuck und Porzellan bis hin zu Handwerkszeug, Küchengeräten und herbstlichen Blumengestecken, sowohl von gewerblichen und als auch von privaten Anbietern. Schon eine feste Institution auf dem Herbstmarkt sind die Marktschreier. Aal-Ole, Bananen-Netti, Käse-Karla und viele weitere werden für prall gefüllte Tragetaschen und mit ihrem ganz speziellen Humor für gute Stimmung sorgen. Auch die kleinen Besucher kommen beim Nödiker Herbstmarkt auf ihre Kosten. Der „Albers-Funpark“ bietet unter anderem eine Kletterrutsche, Hüpfburgen, Bungee-Trampolin und Wasserbälle. Marktkauf führt wieder seinen „Erntemarkt“, einen Sonderverkauf mit einem umfangreichen Sortiment, durch. Die Händler vor Ort laden darüber hinaus zum verkaufsoffenen Sonntag.

Auch in diesem Jahr freuen sich (v.l.) Fabian Bayer (Fa. Marktkauf), Ansgar Limbeck (WiM-Stadtmarketing), Bürgermeister Helmut Knurbein und Dirk Mimjähner (Fa. Albers) auf den Nödiker Herbstmarkt. Foto: Stadt Meppen
Auch in diesem Jahr freuen sich (v.l.) Fabian Bayer (Fa. Marktkauf), Ansgar Limbeck (WiM-Stadtmarketing), Bürgermeister Helmut Knurbein und Dirk Mimjähner (Fa. Albers) auf den Nödiker Herbstmarkt. Foto: Stadt Meppen

Erstmals in diesem Jahr werden am Herbstmarkt-Sonntag Hubschrauber-Rundflüge angeboten. Vorbehaltlich einer noch ausstehenden behördlichen Genehmigung und geeignetem Wetter wird der „Möbel-Albers-Hubschrauber“ dann hier seine Runden drehen. Soweit möglich werden auch umliegende Ortschaften angeflogen. Als Start- und Landeplatz wird das Freigelände an der Nödiker Straße (gegenüber von „Schnitzelwelt) dienen. Der Hubschrauber, der Platz für fünf Passagiere bietet, wird von einer über 700-PS-starken Turbine angetrieben und ist geräuschisoliert. Ein Flug dauert inklusive Boarding-Zeit rund zehn Minuten. Der Drehflügler gehört der „Air-Lloyd-Flotte“, einem Dienstleistungsunternehmen rund um den Hubschrauber mit Hauptsitz in Bonn-Hangelar, an. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Besuchern dieses Highlight bieten können“, freut sich Ansgar Limbeck, Geschäftsführer Stadtmarketingverein WiM e. V..  Vergünstigte Tickets sind im Vorverkauf zum Preis von 40,- Euro bei der Tourist Information Meppen erhältlich. Am Veranstaltungstag  können Tickets bei der Bodencrew zum Preis von 45,- Euro erworben werden.

Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren und den großen Besucherströmen gilt der verkehrlichen Situation ein besonderes Augenmerk. Rund um das Veranstaltungsgelände, das im Kern den Parkplatz von Möbel Albers und die Stellplätze von  Marktkauf sowie einen Teil der Industrie-, Junkers-, Borsig- und Boschstraße umfasst, sind Parkflächen ausgeschildert, um deren Nutzung gebeten wird. Die Schwefinger Straße wird als Einbahnstraße in Richtung Schwefingen geführt. Wer nicht zwingend auf die Anreise mit dem PKW angewiesen ist, sollte auf alternative Verkehrsmittel zurückgreifen.

Text und Foto: Stadt Meppen