Klarastraße wird komplett erneuert


Nordhorn. Die Klarastraße im Nordhorner Ortsteil Blanke wird auf ganzer Länge erneuert. Zunächst wird am Mittwoch, den 13. Februar 2019 die Einfahrt vom Gildehauser Weg aus gesperrt. Am Montag, den 18. Februar wird anschließend auch die Einfahrt vom Vennweg aus geschlossen und die Straße somit komplett für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich rund sechs Monate andauern.

Im Straßenabschnitt zwischen Evastraße und Gildehauser Weg erfolgen zunächst Arbeiten an den Kanälen und Versorgungsleitungen. Gleichzeitig beginnt die beauftragte Straßenbaufirma im Abschnitt zwischen dem Vennweg und der Evastraße mit den Straßenausbauarbeiten. Die Gehwege und die Fahrbahn der Klarastraße werden im Rahmen der Baumaßnahme komplett neu hergestellt.

Der Durchgangsverkehr wird über die Elisabethstraße und die Marienstraße umgeleitet. Die Grundschule Blanke bleibt über die Evastraße erreichbar. Es ist jedoch mit Einschränkungen und Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Grundschule sowie die Martin-Luther-Kirche können außerdem rückseitig über die Elisabethstraße angefahren werden. Dort wird ein Einbahnstraßenverkehr eingerichtet.

Übersicht der aktuellen Baumaßnahmen im Bereich:

  • Mittwoch, 13.02.2019, 9 bis 11 Uhr: Sperrung der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr Gildehauser Weg in Richtung Innenstadt
  • Ab Mittwoch, 13.02.2019 ab 12.00 Uhr: Halbseitige Sperrung des Gildehauser Wegs in Höhe Einmündung Klarastraße für voraussichtlich eine Woche. Beidseitige Sperrung der Einmündung Gildehauser Weg / Klarastraße für voraussichtlich sechs Monate.
  • Ab Montag, 18.02.2019: Beidseitige Sperrung der Einmündung Vennweg / Klarastraße für voraussichtlich sechs Monate

Text: Stadt Nordhorn