Landkreis schließt Betrieb der Eissporthalle – Risse in Dachkonstruktion

Erhebliche Risse in den sogenannten Leimholzbindern, die bei einer regelmäßigen Überprüfung der Dachkonstruktion festgestellt worden sind, haben den Landkreis veranlasst, die Eissporthalle in Nordhorn für den Betrieb sofort zu schließen. Das Untersuchungsergebnis wurde durch das beauftragte Unternehmen vorgestellt. Die Betreibergesellschaft GEE wurde zeitgleich informiert und teilt die Entscheidung des Landkreises.

Landkreis schließt Betrieb der Eissporthalle – Risse in Dachkonstruktion - Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim
Landkreis schließt Betrieb der Eissporthalle – Risse in Dachkonstruktion – Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

„Das ist ein für uns völlig unerwartetes Ergebnis“, erklärt Landrat Friedrich Kethorn. Vorherige Überprüfungen hätten keinen Anlass für Sicherheitsbedenken geboten. Die Ursachen für die festgestellten Schäden sind derzeit noch unklar. „Wir bedauern diese für die Eissportler und alle anderen Besucher der Halle – aber auch die Betreibergesellschaft – kurzfristige Maßnahme. Aufgrund der neuen Erkenntnisse aber gibt es keine andere Option als die sofortige Schließung. Die Sicherheit der Besucher und Sportler hat für uns oberste Priorität.“

Von Seiten des Ingenieurbüros, das die Überprüfung durchgeführt hatte, wird empfohlen, weitere Sachverständige einzuschalten, um die Sanierungsfähigkeit der Halle zu beurteilen.

Text und Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim