Papenburger Maimarkt vom 10. bis 13. Mai

Papenburg. Der erste große Frühjahrsmarkt des Jahres im emsländisch-ostfriesischen Raum, der traditionelle Papenburger Maimarkt, findet vom 10. bis 13. Mai auf dem Untenender Marktplatz statt und eröffnet den Reigen der Papenburger Märkte.

Auch ein Riesenrad wird es beim diesjährigen Maimarkt wieder geben. Foto: Stadt Papenburg
Auch ein Riesenrad wird es beim diesjährigen Maimarkt wieder geben. Foto: Stadt Papenburg

„Den Marktbesucher erwartet jeden Tag ab 14 Uhr ein guter Mix von Fahrgeschäften für Jung und Alt, tollen Attraktionen, Los- und Verkaufsständen sowie zahlreichen Imbissbetrieben mit vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten“, verspricht Karl-Heinz Langenscheidt vom ostfriesischen Schaustellerverein. Als Attraktionen des diesjährigen Maimarktes werden Langenscheidt zufolge der „Take Off“ und der „Break Dance“ sowie das Europa-Riesenrad aufgebaut, die für Spaß und Nervenkitzel sorgen. Familienrundfahrgeschäfte wie Musikexpress, Auto-Skooter, Beat Jumper und eine Familienachterbahn sowie mehrere Kinderfahrgeschäfte runden das Karussellangebot ab.

Feuerwerk am Freitag gegen 22 Uhr

Den Höhepunkt am Freitag bildet ein großes Feuerwerk, das gegen 22 Uhr wieder vom Rathausparkplatz abgeschossen wird. Dafür wird auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus an dem Abend ein absolutes Haltverbot eingerichtet, damit an geparkten Fahrzeugen keine Schäden entstehen. Samstag und Sonntag laden die Schausteller zu einem gemütlichen Bummel mit Freunden und Bekannten ein. Traditionell werden  an diesen Tagen viele auswärtige Gäste erwartet. 

Montag ist Familientag

Am Montag sind ganz besonders die Familien eingeladen, bei ermäßigten Preisen und vielen besonderen Angeboten einige unbeschwerte Stunden auf dem Markt zu genießen.

Straßensperrungen vor und während der Markttage

Wegen des Maimarktes wird die Rathausstraße zwischen „Villa Dieckhaus“ und der B70 von Donnerstagabend bis Dienstagvormittag für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt. Diese Vollsperrung bedeutet die absolute Trennung eines Teiles der Innenstadt von der B70 und ist im Interesse der Marktbesucher unumgänglich. Eine innerörtliche Umleitung ist ausgeschildert.

Text und Foto: Stadt Papenburg