Plätze frei für Jugendbegegnung in Nordhorn

Nordhorn. In den Osterferien findet in Nordhorn eine Jugendbegegnung mit Nordhorns französischer Partnerstadt Montivilliers statt. In diesem Jahr wird in der Zeit vom 15. April bis zum 22. April eine Gruppe aus Montivilliers nach Nordhorn kommen. Die Stadt Nordhorn sucht noch Jugendliche, deren Familien Gäste bei sich aufnehmen wollen.

Die Jugendlichen aus Frankreich werden traditionell in Gastfamilien untergebracht. Gemeinsam mit ihren Nordhorner Gastgeberinnen und Gastgebern nehmen sie an einem interessanten und abwechslungsreichen Freizeitprogramm teil. Unter anderem stehen Ausflugsfahrten und gemeinsame Feiern auf dem Programm. Es gibt zudem genug Freizeit für Unternehmungen zu zweit, in kleineren Gruppen oder mit den Familien.

Das Foto (Stadt Nordhorn) zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jugendbegegnung 2017 in Montivilliers. Foto: Stadt Nordhorn
Das Foto (Stadt Nordhorn) zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jugendbegegnung 2017 in Montivilliers. Foto: Stadt Nordhorn

Die positiven Erfahrungen der vergangenen Begegnungen zeigen, dass viele Freundschaften zwischen französischen und deutschen Jugendlichen entstanden sind. Sprachkenntnisse konnten vertieft werden und die Jugendlichen lernten Land und Leute der Partnerstadt kennen. Der Gegenbesuch der Nordhorner Jugendlichen in Montivilliers ist für die Osterferien 2020 geplant.

Für die Jugendbegegnung in diesem Jahr werden noch Anmeldungen von Jugendlichen im Alter von 14 bis höchstens 16 Jahren entgegengenommen, die jemanden aufnehmen möchten. Besondere Sprachkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich. Eine pädagogisch qualifizierte Leitung der Jugendbegegnung ist durch die Abteilung Jugendarbeit der Stadt Nordhorn gewährleistet.

Anmelde- und Informationszettel gibt es beispielsweise bei den Französischlehrkräften der Nordhorner Schulen sowie im Stadthaus II bei der Abteilung Jugendarbeit. Für weitere Informationen und Anmeldungen ist Ansprechpartner Friedbert Porepp erreichbar unter der Telefonnummer 05921 878-332 und der E-Mailadresse friedbert.porepp@nordhorn.de

Text und Foto: Stadt Nordhorn