VATICANUM von J. R. Dos Santos – Ein perfekt recherchierter Vatikanthriller

J. R. Dos Santos vor dem Petersdom / Vatikan Foto: J. R. Dos Santos privat

Am 21. März 2019 kommt der neue Thriller von J. R. Dos Santos mit dem Namen „Vaticanum“ heraus. Wir haben ihn schon seit einiger Zeit bei uns und gerade ich persönlich muss sagen, ich habe ihn verschlungen. Doch wer ist J. R. Dos Santos ?

J. R. Dos Santos lebt in Lissabon und ist TV-Moderator, Kriegsberichterstatter und war Dozent für Journalismus an der Neuen Universität in Lissabon. Mit seinem Buch „Das Einstein Enigma“ wurde er bekannt. Seine Bücher bestechen dadurch, dass er auch schwierige Sachverhalte, leicht und gut vermitteln kann. Und damit sind wir auch schon bei dem jetzigen Buch. Vaticanum.

Rom – Vatikan in der heutigen Zeit. Der Historiker Tomás Noronha wird beauftragt, das Grab des heiligen Petrus in der Nekropole des Vatikans zu suchen und zu kartographieren. Noch während seiner archäologischen Forschungen wird der Papst von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ entführt. Es werden Forderungen gestellt. Sollten diese Forderungen nicht erfüllt werden, so soll Papst Franziskus um Mitternacht hingerichtet werden. Diese Hinrichtung soll live zu sehen sein.

Tomás Noronha wird mitten in diese schwierige Situation mit hinein gerissen und muss zusammen mit der Wirtschaftsprüferin Catherine Rauch versuchen, den Papst zu retten.

Doch was haben Jahrhundert alte Prophezeiungen mit der Entführung des Papstes zu tun? Was haben dunkle Geheimnisse des Vatikans mit der Entführung zu tun? Ist der Vatikan gar nicht so heilig, wie er nach außen immer dargestellt wird?

VATICANUM – einer der besten Thriller der letzten Jahre

Im Vorwort des Thrillers schreibt J. R. Dos Santos, dass alle in diesem Buch historisch beschriebenen Begebenheiten auf Wahrheit beruhen. Nur die Romanhandlung rund um die Entführung von Papst Franziskus wurde erfunden.

Ich selber bin einige Male in Rom gewesen, unter anderem auch in den beschriebenen Nekropolen unter dem Vatikan. Ich war verblüfft, mit welcher akribischen Feinheit der Autor hier wiedergibt, was seine Romanfigur Tomás Noronha dort sieht. Aber nicht nur die Nekropolen, auch alles rund um den Vatikan als Ort ist perfekt recherchiert. Man kann sich in den Vatikan hineinversetzen, man meint, man läuft während des ganzen Buches neben Tomás Noronha und erlebt alles mit.

Wie schon im Vorwort beschrieben gibt es die Handlung um Papst Franziskus an sich und eine weitere Handlung, die die Machenschaften des Vatikans betreffen. Beide Handlungen sind perfekt ineinander verknüpft und werden so erläutert, dass es jeder verstehen kann.

Dos Santos schaft es, den Leser immer in seinen Bann zu ziehen. Man möchte das Buch nicht aus der Hand legen. Aber nicht nur weil man wissen möchte, wie es weiter geht. Nein, man möchte auch weitere Informationen über christliche Prophezeiungen und auch über die Verstrickungen des Vatikans haben.

Dos Santos hat es geschafft, ein Buch zu schreiben, welches mehrere Dinge miteinander vereint. Einen hervorragenden Thriller, eine Dokumentation über den Vatikan und viele Informationen über christliche Erscheinungen, die einige Menschen kennen.

Es kommt nie Langeweile auf, Gespräche werden nachvollziehbar geführt, die Handlung ist schlüssig und das Tempo ist rasant und der Schluss ist…….ein Schluss, den man selber lesen muss.

Aus unserer Sicht ist es das Beste Buch, welches seit langem auf dem Markt ist. Ein fabelhafter Thriller und ein Aufklärungsbuch. Ich persönlich freue mich auf meine nächsten Besuch im Vatikan, denn ich werde mir nun einige Dinge vor Ort mal genauer ansehen und Teile des Vatikans mit anderen Augen sehen. Daumen hoch für einen genialen, perfekten und authentischen (was den Rahmen angeht) Thriller.