Von der Freiheit – wir haben rein gehört

Ob Laith Al-Deen oder Udo Lindenberg oder auch Sportfreunde Stiller, alle singen von der Freiheit und haben spezielle Lieder, die über die Freiheit „berichten“. Am 22. September 2017 erscheint nun dieses tolle Album.

Als die CD bei uns zu Hause angekommen ist war klar, dass man diese Fülle an Liedern die dort von der Freiheit handeln, erst einmal bewerkstelligen muss. Muss? Nein, darf! Denn diese Lieder zu hören ist kein muss.

Revolverheld mit „Neu anfangen“, BAP mit „Wellenreiter“ oder auch Silbermond mit „Heut hab ich Zeit“ sind nur einige der vielen Künstler, die auf dieser Doppel CD ihre Art der musikalischen Freiheit dazu gegeben haben.

Doch wie wurde die CD zusammen gestellt? Nach den neusten Download Streams? Nach den Charts oder nach einer öffentlichen Befragung? Nein ganz anders. Aus dem Bauch heraus. Es wurden Künstler angeschrieben, angefragt, um ihre Art der musikalischen Freiheit beizutragen. Und das Ergebnis liegt nun vor uns.

Anfangs sollte es eine einzelne CD mit einigen Liedern werden, doch das was dann passiert ist, hat keiner voraus ahnen können: viele Künstler haben zugesagt und dadurch ist eine Doppel CD entstanden.

Von der Freiheit - wir haben rein gehört Foto: NordNews.de
Von der Freiheit – wir haben rein gehört
Foto: NordNews.de

Von der Freiheit – ein Hitmix von allen für alle

„Jeder hat das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit“!(Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland). Viele Lieder handeln, auch ohne das man es merkt, von den Freiheitsgedanken. Das Lied „Ein Dienstag im April“ von den Sportfreunden Stiller erscheint als tolles Lied, jedoch mit einem politischen Hintergrund. Udo Lindenberg´s „Mein Ding“ spiegelt auch eine gewissen Art der Freiheit dar.

Alles in allem ist dieses Doppel Album für alle gemünzt, die auch für Freiheit sind. Alle Künstler haben sich zusammen getan, um ihre Lieder für die Freiheit zum Besten zu geben. Alle Künstler auf diesem Doppel Album sind verschieden. Sowohl in ihrer Musikrichtung als auch mit ihrer inhaltlichen Darstellung der Problematik, die ihr Lied für die Freiheit aussagt.

Ein Meisterwerk, welches alle, gerade in dieser Zeit, anregen sollte, mal über die Freiheit jedes einzelnen nachzudenken.

Von der Freiheit – 29 Songs unterschiedlicher Künstler, unterscheidlicher Musikrichtungen und unterschiedlier politischer Aussagen.

TRACKLISTING:
CD 1
1-1 Laith Al-Deen „(Von der) Freiheit“
1-2 Max Herre Featuring Patrice & Fetsum „Aufruhr (freedom time)“
1-3 Lina Maly „Wachsen“
1-4 Revolverheld „Neu anfangen“
1-5 Adel Tawil „So schön anders“
1-6 Söhne Mannheims „Freiheit“
1-7 Glasperlenspiel „Paris“
1-8 Till Seifert „Hey Du“
1-9 Sportfreunde Stiller „Ein Dienstag im April“
1-10 Gudrun Mittermeier „Fliang ohne Fedan“
1-11 Nelson Müller „Freiheit ist mein Traum“
1-12 Max Giesinger „Vielleicht im nächsten Leben“
1-13 Tristan Brusch feat. Maeckes „Bleib doch einfach hier“
1-14 BAP „Wellenreiter“

CD2
2-1 Philipp Poisel „Für keine Kohle dieser Welt“
2-2 Samuel Anthes „Mein Süden“
2-3 Sorab Jon Asar „Fahnenfluch“
2-4 Matthias Schweighöfer „Superman und seine Frau“
2-5 Silbermond „Heut hab ich Zeit“
2-6 Johannes Falk „Ich bau uns eine neue Welt“
2-7 Loisach Marci „Nie Z´spat“
2-8 Udo Lindenberg „Mein Ding“
2-9 Tex feat. Phela „Von hier bis aufs Dach“
2-10 Niels Frevert „Das mit dem Glücklichsein ist relativ“
2-11 KRAY! „Ich fang mal an“
2-12 Christina Stürmer „Tanzen“
2-13 George Garcia „Jeder Tag zählt“
2-14 Alex Diehl „Nur ein Lied“
2-15 Alin Coen Band „Du drehst Dich“