Wilsumer Landfrauen brachten Erntekrone ins Kreishaus

Seit vielen Jahren ist es bereits Tradition: alljährlich zum Erntedankfest bringen die Grafschafter Landfrauen eine Erntekrone in die Nordhorner Kreisverwaltung. Dieses Jahr waren es die Wilsumer Landfrauen mit ihrer Vorsitzenden Johanne Kampert. Ein kleiner Tisch, geschmückt mit den Früchten aus dem Garten der Natur, findet sich seit Dienstagvormittag ebenfalls im Foyer des Kreishauses.

„Ich hoffe, dass viele Menschen, die hier ins Haus kommen, inne halten und sich durch die bunten Farben des Herbstes an das Erntedankfest erinnern“, erklärte Johanne Kampert in einer kurzen Ansprache. „Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, woher eigentlich das alles kommt, was wir täglich einkaufen und genießen dürfen. Und es ist wichtig, dafür einfach einmal wieder ‚Danke‘ zu sagen.“ Landrat Friedrich Kethorn bedankte sich bei den Landfrauen und wies darauf hin, dass gerade dieses Jahr für viele Landwirte in Anbetracht der Trockenheit und Ernteausfälle ein schwieriges gewesen sei.

Foto (Landkreis): Landfrauen Wilsum ihrer Vorsitzenden Johanne Kampert (rechts im Bild) und Landrat Friedrich Kethorn.

Text und Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim