17.Januar 2022 – Hospitalisierung – Warnstufen in der Grafschaft Bentheim und dem Emsland

Emsland. Grafschaft Bentheim. Nach der neuen Corona Verordnung, gibt es nun im Land Niedersachsen drei Warnstufen die dafür sorgen sollen, dass eine Infektionslage wieder schnell in den Griff zu bekommen ist. Wir werden nun jeden Tag die Daten mitteilen, wie es in der Grafschaft Bentheim und auch im Emsland ausschaut. Grundlage für diese Datenerhebung und auch Zusammenfassung ist das Divi – Intensivregister und natürlich die Leitindikatoren und Hospitalisierung – Warnstufen von Niedersachsen. 17.Januar 2022 – Hospitalisierung – Warnstufen – Situation in der Grafschaft Bentheim und dem Emsland – die Textfarbe und auch der Text an sich beinhaltet die Warnstufe – genaue Auflistungen und Erklärungen befinden sich unter der Tabelle

17.Januar 2022 – HospitalisierungWarnstufen – Situation in der Grafschaft Bentheim und dem Emsland
(Zur besseren Übersicht evtl. das Mobiltelefon quer halten)

Grafschaft Bentheim
(DIVI)
Emsland
(DIVI)
Niedersachsen
(DIVI)
Gesamt freie Betten 7,41% (7,41%)24,62% (23,08%)18,88% (16,64%)
Betten frei 2(2)46(15)347(303)
Betten belegt25(25)49(50)1491(1538)
Betten gesamt27(27)65(65) 1838(1841)
Covid-19 Intensiv Patienten 2(2)6(6)133(145)
Beatmete Covid-19 Patienten1(1)1(1)78(85)
Covid-19 Prozentual Intensiv (DIVI)7,41% (7,41%)9,23% (9,23%)7,24% (7,88%)
Intensivbetten5,5* ( 6,3% )
Landes – Hospitalisierung (Leitindikator)4,9* (4,8)
7-Tages Inzidenz aktuell / Neuinfizierte446,7(427,9)306,8(313,4)431,0
(417,1)
An das RKI gemeldete neue
Fälle
***
85(130)0(0)2582(4449)
Warnstufe**Warnstufe 3Warnstufe 3Warnstufe 3
Die in den Klammern angegebenen Werte sind veränderte Werte zum Vortag. Falls es keine Klammern / Werte geben sollte, so ist der Wert im Vergleich zum Vortag gleich geblieben. *Leider wissen wir im Moment noch nicht, wann die Zahlen jeden Tag auf Landesebene aktualisiert werden. Wir aktualisieren, sobald diese uns vorliegen. **Die Warnstufen werden ggf. über Tag durch das Land Niedersachsen angepasst. ***Die Fälle, die an das RKI gemeldet werden, weichen teils stark von den Fällen ab, die vom Landkreis direkt an die Bürgerinnen und Bürger gemeldet werden. Dadurch sind teils verwirrende Inzidenzen zu erklären.

17.Januar 2022 – Hospitalisierung

Allgemeine Information – Landesweit gilt im Rahmen der Winterruhe laut der Corona Verordnung vom 15.Januar 2022 und damit die Warnstufe 3

Tagesübersicht der Warnstufen – bitte hier klicken

Information. Laut der neuen Corona Verordnung vom 15.Januar 2022 wird neben der 7-Tagesinzidenz der Landkreise auch die 7-Tages Inzidenz der Intensivbelegung (Inzidenz NDS Krankenhaus oder auch Hospitalisierung) und die Prozentuale Auslastung der Intensivbetten auf Landesebene (Niedersachsen) bei der Höherstufung in eine nächste Warnstufe bewertet.

Weiterhin gilt, dass die Landkreise Allgemeinverfügungen aussprechen. Aber auch das Land Niedersachsen kann nun eine generelle, für das Land geltende Allgemeinverfügung aussprechen.

Das Erreichen einer Warnstufe wird durch einen Landkreis oder eine kreisfreie Stadt festgestellt, wenn der Leitindikator „Hospitalisierung“ und der Indikator Inzidenzwert (Neuinfizierte) den Wertebereich der Warnstufe erreicht. Eine Aufhebung erfolgt, wenn BEIDE Indikatoren an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Wertebereiche der jeweiligen Warnstufe UNTERSCHREITEN

Das Erreichen einer Warnstufe wird durch das Land Niedersachsen landesweit festgestellt, wenn der Leitindikator „Hospitalisierung“ und der Indikator für die Belegung der Intensivbetten den Wertebereich der Warnstufe erreicht. Eine Aufhebung erfolgt, wenn BEIDE Indikatoren an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Wertebereiche der jeweiligen Warnstufe UNTERSCHREITEN

Sobald für das Gebiet eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen (Fünftagesabschnitt) jeweils diese Leitindikatoren mindestens den in dieser Verordnung festgelegten Wertebereich erreicht haben, stellt der Landkreis oder die kreisfreie Stadt durch öffentlich bekanntzugebende Allgemeinverfügung den Zeitpunkt fest, ab dem die jeweilige Warnstufe in seinem oder ihrem Gebiet gilt. Dies ist regelmäßig der übernächste Tag nach dem Ablauf des Fünftageabschnitts.

Erreicht die 7-Tagesinzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt den Wert von 35 Neuinfektionen, gilt in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt die 3G-Regel auch ohne dass der Indikator „Hospitalisierung“ den Wertebereich der Warnstufe 1 erreicht.

Im Moment ist es so, dass „Warnstufen“ und wechseln der Warnstufen über Tag erfolgen. Daher kann es sein, dass die obere Tabelle über Tag angepasst wird. Die Landkreise entscheiden aber durch Allgemeinverfügungen, wenn Einschränkungen in gewissen Bereichen geschehen.

Die Übermittlung der freien Intensivbetten und auch der Covid-19 PatientInnen erflogt jeden Tag durch die Krankenhäuser. Zu berücksichtigen ist, dass diese Meldung am Vormittag geschieht. Somit kann es natürlich sein, dass sich die Situation auf den Intensivstationen im Laufe des Tages ändert. Wir von NordNews.de versuchen mit den Zahlen, die uns von den Behörden zur Verfügung gestellt werden zu verarbeiten und erfragen natürlich auch evtl. Unklarheiten bei den Zahlen.

Sollte es Ihrerseits Anmerkungen oder auch Verbesserungswünsche geben, so kontaktieren Sie uns bitte unter Redaktion@NordNews.de

Weitere Corona Informationen finden Sie auch, wenn Sie einfach hier auf Ihren jeweiligen Landkreis klicken

Grafschaft BentheimEmsland

Quelle zur Datenerhebung der Intensivbetten: https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/kartenansichten

Quelle zur Warnstufe: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html

Weitere Informationen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html

Bei Irrtümern oder sonstigen Anfragen bitte die oben genannten Kontaktdaten (Mail oder Whats App) benutzen.