6. Ausbildungsplatzbörse an der Geschwister-Scholl-Schule in Dalum

GEESTE. In der Geschwister-Scholl-Schule fand am 16. September die 6. Ausbildungsplatzbörse statt, an der sich insgesamt 35 Firmen beteiligten.

Nach musikalischer Einstimmung durch die Schulband eröffnete Bürgermeister Helmut Höke die Ausbildungsplatzbörse. Er betonte die Vielzahl an Ausbildungsberufen und Praktikumsmöglichkeiten, aus denen die Schülerinnen und Schüler wählen können. Eine Veranstaltung wie die Ausbildungsplatzbörse sei wichtig, um aus den vielen Branchen und Berufsmöglichkeiten den optimalen Beruf für sich zu finden. In der heutigen Zeit ist es schwer für Firmen, Ausbildungsplätze zu besetzen. Es ist entscheidend, Berufe, insbesondere auch aus dem Handwerk, den Jugendlichen näher zu bringen. Er freut sich, dass die Geschwister-Scholl-Schule den Schülerinnen und Schülern bei diesem schwierigen und wichtigen Findungsprozess unterstützt. Es entsteht für beide Seiten eine Win-win-Situation, da die Firmen für ihre Ausbildungsplätze werben und Anreize schaffen können. Bürgermeister Höke wünschte allen Anwesenden einen informativen, spannenden und aufschlussreichen Tag auf der Ausbildungsplatzbörse der Geschwister-Scholl-Schule.

Schulleiter Hermann-Josef Schulten bedankte sich zunächst bei seinem Berufsorientierungsteam, bestehend aus Frau Zurborg, Frau Wulle und Herrn Knifka als Lehrkräfte sowie Frau Niemeyer als Sozialpädagogin, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Geeste, welche das Team unterstützt haben. Herr Schulten zog einen Vergleich zwischen früher und heute. Die Wahlmöglichkeiten der Auszubildenden haben sich in den letzten Jahren umfassend verändert. So gab es früher viel mehr Auszubildende als verfügbare Plätze. In den letzten Jahren konnte festgestellt werden, dass es nun viel mehr Stellen für Auszubildende gibt, als besetzt werden können. Dies ermöglicht ein umfangreiches und vielseitiges Angebot an Ausbildungsplätzen für die Jugendlichen. Die Firmen bemühen sich, Kontakte mit den Schülerinnen und Schülern zu knüpfen, um sie in die Berufswelt begleiten zu können. Diese Ausbildungsplatzbörse biete eine hervorragende Möglichkeit, einen Kontakt zwischen Jugendlichen und Firmen herzustellen.

Die nachfolgend aufgeführten 35 Firmen waren an der diesjährigen Ausbildungsplatzbörse anwesend. Schulleiter Schulten bedankte sich bei diesen Firmen für deren Interesse und hofft, dass sie auch im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sind. Erst durch ihre Bereitschaft und ihr Engagement wurde die Ausbildungsplatzbörse zu einem Erfolg.

3P Services GmbH & Co.KG, Agentur für Arbeit, Akademie St. Franziskus, Aldi SE & Co. KG Lingen, AOK – Die Gesundheitskasse, Bauunternehmung Hofschröer, Berufsbildende Schulen, BP Lingen, Bruns Umwelttechnik, Combi Verbrauchermärkte Nord GmbH Co. KG, Coppenrath Feingebäck GmbH, Covestro Resins GmbH, Debeka Versicherung und Bausparkasse, Einhaus Anlagenbau, Elektro Stüwe GmbH, Engelbertz Haustechnik, Emsländische Volksbank, ESF Emsland Spiel- und Freizeitgeräte GmbH & Co. KG (Kinderland), Gemeinde Geeste, Kindergarten St. Isidor, Klasmann-Deilmann Service GmbH, Landmaschinen Wienhoff GmbH, LM Holding GmbH & Co. KG, Mainka Bau GmbH & Co. KG, Moß Abbruch- Erdbau- Recycling GmbH & Co. KG, Neuenhauser, Polizeikommisariat, Projekt Elektrik Automatisierungstechnik GmbH, Reinhard Rohrbau GmbH, Rengers Kunststoffe / RivieraPool Fertigschwimmbad GmbH, Schlüter Baumaschinen GmbH, Sparkasse Emsland, St.-Vitus Werk, Wavin GmbH, WKT-Kunststofftechnik GmbH

Text und Fotos © Gemeinde Geeste