Emsland vernetzt unterwegs – Projekt zur Weiterentwicklung der Mobilität – Online Umfrage läuft

Meppen. Welche Verkehrsmittel nutzen die Menschen im Emsland? In welchem Umfang sind sie mit dem eigenen Auto unterwegs? Inwieweit nutzen sie den ÖPNV? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das Projekt „Emsland vernetzt unterwegs“ (kurz: ELVU). Erster Schritt zur Untersuchung des Mobilitätsverhaltens im Emsland ist eine Umfrage, die der Landkreis Emsland in Kooperation mit der pro-t-in GmbH, der Universität Vechta und einer Projektgruppe, der Unternehmen aus der Automobil- und Energiebranche angehören, durchführt. Teilnehmen können daran ab sofort alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises.

„Für den Flächenlandkreis Emsland ist Mobilität im ländlichen Raum ein Schlüsselthema. Denn Mobilitätsangebote gewährleisten nicht nur individuelle Flexibilität, sondern sichern gleichzeitig die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge, wie Supermarkt, Arzt, Apotheke oder Theater und Kino“, sagt Landrat Marc-André Burgdorf. Viele Emsländerinnen und Emsländer seien allerdings meistens mit dem eigenen Auto unterwegs, weil sie damit zeitlich ungebunden sind oder es bisher für ihre Bedürfnisse nicht die passenden Angebote gibt, so Burgdorf weiter.

In der Online-Umfrage werden die Bürgerinnen und Bürger deshalb gebeten, Auskunft über die von ihnen genutzten Verkehrsmittel zu geben. Auf der Basis ihrer Angaben wird die Projektgruppe neue Ideen entwickeln und diese im Rahmen von Pilotprojekten erproben. Diese Pilotprojekte sollen Lücken schließen oder eine Alternative zum eigenen PKW sein. Um diese Konzepte genau auf die Bedürfnisse der Emsländerinnen und Emsländer zuschneiden zu können, hofft das Team auf eine große Beteiligung.

„Bei der Konzeption wird vor allem die E-Mobilität zukünftig eine große Rolle spielen. Im Emsland gibt es einen Überschuss an regenerativ erzeugter Energie, der hier synergetisch genutzt werden soll“, kündigt Burgdorf an.

Die Teilnahme an der Online-Umfrage ist anonym und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Bis zum 18. Dezember 2020 können alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises unter folgendem Link daran teilnehmen: https://www.umfrageonline.com/s/ELVU

Die Fragebögen können beim Landkreis auch in gedruckter Form beantragt und postalisch zugestellt werden. Der Rückversand ist kostenfrei. Rückfragen und die Anforderung des Fragebogens können per E-Mail unter ralf.wellmer@emsland.de oder telefonisch unter 05931/44-1324 erfolgen. Weitere Informationen zum Projekt ELVU gibt es unter www.emsland.de/ELVU .

Landrat Marc-André Burgdorf (l.) und Dezernent Michael Steffens werben für die Umfrage zur Mobilität und fordern Bürgerinnen und Bürger zur regen Teilnahme auf.(Foto: Landkreis Emsland)
Landrat Marc-André Burgdorf (l.) und Dezernent Michael Steffens werben für die Umfrage zur Mobilität und fordern Bürgerinnen und Bürger zur regen Teilnahme auf.(Foto: Landkreis Emsland)

Text und Foto: Landkreis Emsland