Interkultureller Frauensporttag in Lengerich ein voller Erfolg -Teilnehmerinnen testen neue Sportarten

LENGERICH. Unter dem Motto „Sport macht Spaß, Sport überwindet kulturelle und soziale Grenzen und Sport verbindet“, haben Frauen aus dem ganzen Emsland am vergangenen Samstag in Lengerich gemeinsam Sport getrieben und dabei neue Sportarten ausprobiert.

Bereits zum siebten Mal hatte der Kreissportbund Emsland Frauen aller Altersgruppen und Kulturen eingeladen, die unterschiedlichsten Sportformen gemeinsam auszuprobieren. Rund 180 Frauen konnte KSB Vizepräsidentin für Vereinsentwicklung, Inga Fatmann beim Start der Veranstaltung in der Mensa der Oberschule in Lengerich begrüßen. Ebenfalls begrüßt wurde Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela de Ridder als Schirmherrin, Brigitte Saxen, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Lengerich sowie vom Landkreis Gleichstellungsbeauftragte Marlies Kohne und Samtgemeindebürgermeister Matthias Lühn als Gastgeber.

Schirmherrin Daniela de Ridder lobte die tollen Angebote und stellte fest, dass auch für ganz mutige ein Rhönrad-Kurs dabei sei. „Probieren sie heute vieles aus“, forderte de Ridder alle Teilnehmerinnen auf. „Viel Spaß bei „FrauenBewegung““, wünschte Marlies Kohne und fand ein wunderbares Bild, bunt und vielfältig vor, als Sie bei der Begrüßung in die Menge der Teilnehmerinnen sah.

Brigitte Saxen sprach einen großen Dank an alle aus, die sie bei der Organisation des Frauensporttages unterstützten und betonte, dass es ihr sehr viel Spaß gemacht habe im Organisationsteam mit zu arbeiten. Viel Spaß bei der Veranstaltung wünschte auch Samtgemeindebürgermeister Matthias Lühn und bemerkte schmunzelnd, dass zum nächsten Frauensporttag in Lengerich auch die Schwimmhalle wieder zur Verfügung stehen würde.

Interkultureller Frauensporttag in Lengerich ein voller Erfolg -Teilnehmerinnen testen neue Sportarten - Viele verschiedene Sportangebote konnten beim diesjährigen Frauensporttag ausprobiert werden. Foto: KSB
Interkultureller Frauensporttag in Lengerich ein voller Erfolg -Teilnehmerinnen testen neue Sportarten – Viele verschiedene Sportangebote konnten beim diesjährigen Frauensporttag ausprobiert werden. Foto: KSB

Aus einem Angebot von insgesamt 56 Kursen, wie zum Beispiel Sling-Training, Skiken, Orientalischer Schleiertanz, Rhönrad, Bubble Football oder auch „Entspanntes Nichtstun“ konnten sich die Frauen drei Favoriten aussuchen. Mit viel Spaß und Motivation nahmen die Teilnehmerinnen jeweils drei verschiedene Angebote wahr. Außerdem gab es ein gemeinsames Mittagessen und zum Abschluss ein gemeinsames Kaffeetrinken. Lediglich ein Gewitter am Nachmittag beeinträchtigte die Outdoor-Angebote im letzten Kursdurchgang. Aber auch das konnte die gute Stimmung der Teilnehmer nicht mindern. Eine überaus gelungene Veranstaltung mit toller Stimmung, die im kommenden Jahr, dann in Salzbergen, wiederholt werden soll, darin waren sich Teilnehmerinnen und Organisatorinnen einig.

Text und Foto: KSB