Jack Heath mit „Blake“ ein Thriller, der ab heute schlaflose Nächte verbreiten wird

Spannende Rätsel, blutige Szenen und man meint, dass man alles durchschaut hat. Doch dann passiert etwas unvorhergesehenes. Jack Heath ist mit „Blake“ ab heute in den Buchläden vertreten. Doch was hat es mit diesem atemberaubenden Thriller auf sich?

Timothy Blake, genannt »Hangman«, ist aufgrund seiner Genialität und Rätselaffinität ein genialer Profiler. Als inoffizieller Mitarbeiter beim FBI steht er auf keiner Gehaltsliste, denn es geht ihm nicht ums Geld – sein Hunger nach Gerechtigkeit treibt ihn an.

Als jedoch eine heikle Geldübergabe, die er mit seiner neuen Partnerin Special Agent Reese Thistle einfädelt, schief geht, und sich die Leichen
stapeln, wird seine Position in den eigenen Reihen hinterfragt. Blake lässt sich nicht beirren und macht das, was er am besten kann: die Bösen jagen. Er ist nämlich einer von den Guten. Oder?

Jack Heath mit "Blake" ein Thriller, der ab heute schlaflose Nächte verbreiten wird
Jack Heath mit „Blake“ ein Thriller, der ab heute schlaflose Nächte verbreiten wird

Es ist und bleibt spannend. Jack Heath hat es geschafft, einen Thriller zu schreiben, der auch wirklich Thriller genannt werden darf. Aber hat er noch anderes gemacht und wer ist er überhaupt?

Jack Heath, geboren 1986, hat sich schon als Kind darüber beklagt, dass ihm die meisten Bücher nicht spannend genug sind. Er begann selbst zu schreiben, recherchierte in Leichenhallen und Gefängnissen und bereiste zahlreiche Länder. Mit »Blake« legt er seinen ersten harten Thriller vor. Heath lebt in Canberra, Australien.

Welcher Autor recherchiert schon in Leichenhallen und Gefängnissen? Wer dieses im Hinterkopf hat, weiß, dass mit diesem Thriller die Nächte äußerst kurz werden dürften.

Jack Heath mit „Blake“ – ab heute im Buchhandel – wärmstens zu empfehlen