Sieben bis acht Männer – Messer an den Bauch gehalten und EC Karte geraubt

Osnabrück (ots) Am Samstagabend um 19 Uhr wurde ein 18-Jähriger an der „Eisenbahnstraße“ bei der Eisenbahnunterführung zur „Buerschen Straße“ durch eine Gruppe von sieben bis acht Männern angesprochen. Eine männliche Person hatte sich vor den 18-Jährigen aus Melle gestellt und ihm ein Messer an den Bauch gehalten. Eine zweite Person hatte ihm seine Bauchtasche abgenommen. Die beiden Täter sind mit der Beute geflüchtet und der 18-Jährige blieb bei den weiteren Personen. Die verbliebenen Personen haben seinen PIN für die EC-Karte haben wollen. Diese habe er nicht herausgegeben, sodass die Männer aggressiver geworden sind. Der junge Mann aus Melle schubste daraufhin eine Person zur Seite und flüchtete in Richtung Bahnhof.

Er kann zwei Personen wie folgt beschreiben:

Person 1 (Täter mit dem Messer vor seinem Bauch):

  • männlich
  • 18-20 Jahre alt
  • dunkelhäutig
  • sehr schlank
  • sprach deutsch mit Akzent
  • trug einen schwarzen Nike Jogginganzug und eine blaue Wollmütze
    mit weißer Aufschrift „Karl Kani“
    Person 2 (Täter, der die Bauchtasche abnahm):
  • männlich
  • ca. 20-25 Jahre alt
  • südländisch, heller Hauttyp
  • kräftig
  • Vollbart
  • trug eine schwarze Nike Jogginghose und eine grüne Winterjacke
    Die anderen Personen seien ca. 18-20 Jahre alt gewesen und haben südländisch ausgesehen.

Die Polizei Osnabrück bittet Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die Täter geben können, sich unter 0541/ 327 -3603 oder -2115 zu melden.