Stadt Haren (Ems) spendet Malhefte an die Harener Tafel e.V.

Haren (Ems). In der jetzigen Zeit ohne Kindergarten und Schule heißt es für viele Eltern: Wie beschäftige ich die Kinder nur den ganzen Tag?

Harens Gleichstellungsbeauftragte Christin Jönen übergibt Marianne Ströer und Jan Krüssel von der Harener Tafel (v.l.) die Malhefte. Foto: Stadt Haren (Ems).
Harens Gleichstellungsbeauftragte Christin Jönen übergibt Marianne Ströer und Jan Krüssel von der Harener Tafel (v.l.) die Malhefte. Foto: Stadt Haren (Ems).

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Haren (Ems), Christin Jönen, hat sich gerade für einkommensschwache Familien etwas einfallen lassen. „Ich habe ein kleines Malheft erstellt, welches wir nun über die Tafel in Haren verteilen können“, berichtet Jönen. „Es gibt ja bereits sehr viel Angebot im Internet, wo man sich Malbücher und sonstige Kinderrätsel ausdrucken kann. Aber nicht alle Familien im Stadtgebiet verfügen über einen eigenen Drucker und haben somit keine Möglichkeit ihren Kindern selbst ein Malbuch zusammenzustellen“, so Jönen weiter.

Da das Rathaus weiterhin für den Besuchsverkehr geschlossen sei, musste eine Alternative für die Verteilung der Malhefte gefunden werden. Die Initiatoren der Harener Tafel waren von der Idee sofort begeistert und freuen sich auch den kleinen Einwohnern der Stadt eine Freude bereiten zu können. Zu den vielen ehrenamtlichen Helfern der Harener Tafel zählt auch Marianne Ströer, die die Malhefte am Donnerstag entgegennahm. Die Malbücher können kostenlos zu den Ausgabezeiten (donnerstags 15 bis 17 Uhr) bei der Harener Tafel an der Werfstraße 22 abgeholt werden. Die Stadt Haren (Ems) und die Harener Tafel wünschen den kreativen Köpfen viel Spaß beim Ausmalen.

Text und Foto: Stadt Haren (Ems)