Umweltpreis der Stadt Lingen – Bewerbungen und Vorschläge noch bis zum 16. April möglich

Lingen. Die Stadt Lingen zeichnet mit dem Umweltpreis auch in diesem Jahr wieder innovative, vorbildliche Umweltprojekte und -aktivitäten von Einzelpersonen, Personengruppen, Vereinen oder Schulen, Institutionen oder Gewerbebetrieben aus. Gesucht sind Preisträger mit besonderem Engagement für innovative und beispielhafte Projekte im Bereich Umwelt, Natur-, Klimaschutz oder Nachhaltigkeit. Der Umweltpreis der Stadt Lingen ist thematisch offen gestaltet und eröffnet dadurch ausdrücklich die Möglichkeit, eine breite Vielfalt an vorbildlichen Aktivitäten und Maßnahmen zu melden. Vorschläge und Bewerbungen für die Vergabe des Umweltpreises können noch bis zum 16. April bei der Stadt Lingen einreicht werden. Der Umweltpreis 2021 ist mit 1.500 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Alle eingereichten Vorschläge werden geprüft und den Mitgliedern des Umweltausschusses als Preisgericht zur weiteren Beratung vorgelegt. Für die Bewertung der Projekte beziehungsweise Maßnahmen ist eine Projektbeschreibung erforderlich. Interessierte können ihre Bewerbungen und Vorschläge ganz einfach postalisch oder über ein Online-Formular unter www.lingen.de/umweltpreis einreichen. Dort können sie Dateianhänge – Bilder, Grafiken und weitere Dokumente – zur Ergänzung der Bewerbung hochladen. Zudem stehen dort die erforderlichen Bewerbungsformulare zum Download zur Verfügung.

Der Umweltpreis kann an jede natürliche oder juristische Person, Personengruppe, Arbeitsgemeinschaft oder Institution vergeben werden, die ihren Wohnsitz, Arbeitsort oder ihre Geschäftsniederlassung in der Stadt Lingen hat. Ausgenommen sind die städtischen Fachdienste. Fragen zum Thema Umweltpreis der Stadt Lingen beantwortet der Fachdienst Umwelt (Ansprechpartnerin Frau Meer, Telefon 0591 9144-364).

Text: Stadt Lingen