Wettbewerb: Hausgemachte Köstlichkeiten aus der Region – Bestes hausgebackenes Brot mit Dip und bester Pflaumenkuchen gesucht


Am Wochenende 15. und 16. Oktober 2022 findet im Tierpark Nordhorn ein großer
Herbstmarkt statt. Im Jahr 2019 noch als Vechtehoftag mit Grafschafter
Bauernmarkt durchgeführt, gibt es in diesem Jahr erstmals an 2 Tagen sowohl ein
buntes Marktgeschehen, als auch viele kulinarische Köstlichkeiten nach
Oktoberfest-Manier. Die Gastronomie des Nordhorner Tierparks ruft an beiden
Tagen zu einem spannenden Wettbewerb auf, bei dem tolle Preise winken.
Am Samstag geht eine Jury der Frage nach dem besten hausgebackenen Brot mit
Dip nach, während es am Sonntag um den besten Pflaumenkuchen gehen wird.
Um mitmachen zu können, sind alle passionierten Bäckerinnen und Bäcker
aufgerufen ihr ganz spezielles Rezept bis zum 25. September per Mail oder via
WhatsApp an joerg.kantor@tierpark-nordhorn.de oder 0049-162-2459014 zu
senden.
Nach Sichtung aller Rezepte durch unseren erfahrenen gastronomischen Leiter
werden die Personen mit den 20 „besten“ Rezepten angeschrieben. Die
Bäckerinnen und Bäcker werden dann gebeten, ihre fertig hergestellten Waren am
jeweiligen Wettbewerbstag in der Zeit von 09:00 – 09:30 Uhr im Menkenweg am
Wendehammer abzugeben. In einer Live-Verkostung am Vechtehof ab 11 Uhr
werden die Gewinnerinnen/die Gewinner dann ermittelt. Die Preisverleihung findet
jeweils um 14 Uhr statt – am Samstag für das beste Brot mit Dip und am Sonntag
für den besten Pflaumenkuchen.
„Wir freuen uns sehr über viele tolle Vorschläge!“ so der Abteilungsleiter der
Tierparkgastronomie Jörg Kantor. Tierparkleiter Dr. Nils Kramer ergänzt: „Der
Tierpark ist der Geschichte und Tradition der deutsch-niederländischen
Grenzregion in besonderer Weise verpflichtet. Neben den alten Haustierrassen,
den Gebäuden, sind auch die plattdeutsche Sprache und
Brauchtumsveranstaltungen fester Bestandteil. Und gerade das Essen ist immer
auch Ausdruck regionaler Besonderheiten!“
Das Team vom Tierpark freut sich auf ausgefallene Rezepte aus dem deutschniederländischen Grenzgebiet und zwei abwechslungsreiche Wettbewerbe.

Text: Tierpark Nordhorn

Foto: Franz Frieling