6000 Besucher am 27. Zootag – Tolles Programm und trockenes Wetter locken viele Besucher in den Tierpark Nordhorn

Zum traditionellen Zootag“ strömten die Gäste wieder in Strömen in den Tierpark Nordhorn. Rund 6000 Besucher nutzten den Tag der offenen Tür, den der Familienzoo immer am ersten Sonntag im November anbietet, um einen Blick in und hinter die Kulissen des Zoobetriebes zu werfen.
An diesem Tag der offenen Tür konnten die Besucher bei freiem Eintritt tolle Spiele und viele Blicke hinter die Kulissen erleben.
“Mit dem Zootag wollen wir etwas von der Begeisterung, die wir das ganze Jahr über von den Besuchern spüren, zurückgeben und jedem Besucher heute den Besuch des Tierparks zu ermöglichen!” so Zoodirektor Dr. Nils Kramer. “Mit einem Blick hinter die Kulissen und tollem Programm wollen wir begeistern und unsere Arbeit vorstellen. Und das Wetter spielt heute auch noch mit!”
Mehr als 100 Tierparkmitarbeiter waren deshalb heute auf den Beinen und haben mit ihrem Einsatz das ganze Programm erst ermöglicht.
Dazu waren noch viele Partnerinstitutionen und Ehrenamtliche im Tierpark Nordhorn aktiv. Die Lose bei der großen Tombola des Fördervereins zugunsten des Neubaus der Leopardenanlage fanden reißenden Absatz. Die Informationsstände der Zooschule, der Grafschafter Naturschutzranger, der Jägerschaft gaben den Besuchern Einblick in die Arbeit des Tierparks. An einigen Stellen wurde ein „Blick hinter die Kulissen“ gewährt, wie zum Beispiel bei einer Futterausstellung in der Schau-Futterküche oder im Bisonstall. „Als Unternehmen mit rund 2000 Tieren und 200 Mitarbeitern finanzieren wir uns nahezu ausschließlich durch die Besuchereinnahmen!“ so Kramer weiter. „Trotzdem ist es uns einmal im Jahr ein Herzensanliegen, am Zootag mit freiem Eintritt unabhängig vom Portemonnaie allen einen Zoobesuch zu ermöglichen, dass es so angenommen wird, freut uns umso mehr!“

Text: Tierpark Nordhorn

Foto: Franz Frieling