Esterwegen – Dachstuhlbrand eines unbewohnten Wohnhauses

In der Nacht zum Montag, um 02:15 Uhr wurde die Feuerwehr Esterwegen mit dem Stichwort „Zimmerbrand in einem unbewohnten Wohnhaus“ in die Straße „Am Brink“ gerufen. Noch vor Eintreffen der ersten Kräfte brannte der Dachstuhl des Wohnhauses in voller Ausdehnung.

Den Kräften gelang es, die durch starken Funkenflug gefährdeten umliegenden Gebäude, durch den massiven Einsatz einer Riegelstellung mit mehreren Rohren und Wasserwerfer  zu schützen. Nach einer halben Stunde war das Feuer bereits unter Kontrolle und man konnte mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Surwold mit den Nachlöscharbeiten beginnen. Diese zogen sich dann bis in die frühen Morgenstunden hin. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Esterwegen noch die Feuerwehren aus Surwold und Hilkenbrook mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften. Ebenfalls waren ein Rettungswagen der Malteser Esterwegen und die Polizei mit mehreren Streifenwagen. Der Einsatz der Feuerwehr war um 6:30 Uhr beendet.

Text und Fotos: Torsten Stindt