Feuerwehr Dörpen befreit verletzten Fahrer nach schwerem Verkehrsunfall auf der Neudörpenerstraße- PKW prallt frontal gegen einen Baum und bleibt auf dem Dach liegen

PM Dörpen. Gegen 02.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag wurde die Feuerwehr Dörpen in die Neudörpenerstraße zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lag ein PKW auf dem Dach, in dem noch eine Person eingeklemmt war. Dieser PKW prallte zuvor mit der vorderen Seite frontal gegen einen Baum und kam dann auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Einsatzkräfte stabilisierten den PKW und retteten die Person durch den Kofferraum. Dazu mussten die Rücksitze und der Beifahrersitz mit hydraulischem Rettungsgerät demontiert werden. Nach gut einer halben Stunde konnte der Fahrer dem Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung übergeben werden. Die Neudörpenerstraße war während der Rettungs- und Bergemaßnahmen gesperrt. Im Anschluss an die Rettung unterstützte die Feuerwehr Dörpen, die Polizei bei der Unfallaufnahme durch weiträumiges Ausleuchten der Unfallstelle. Gegen 5 Uhr konnte die Einsatzstelle verlassen werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Dörpen mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften.

Bericht/Fotos: Samtgemeinde Dörpen/ Feuerwehr