Geeste – ein verletzter Feuerwehrmann bei Dachstuhlbrand in der Ludwigstrasse

Geeste. Gegen 15.09 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Groß Hesepe und Osterbrock und die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Meppen zu einem Dachstuhlbrand in die Ludwigstrasse alarmiert.

Beim eintreffen der Feuerwehren qualmte es aus einem hinteren Bereich eines Dachstuhlanbaus. Die Feuerwehren begannen sofort mit den Löscharbeiten und konnten das Feuer schnell löschen. Eine völlige Verqualmung des Hauses konnte verhindert werden. Glücklicherweise befanden sich auch keine Personen mehr im Haus.

Geeste - ein verletzter Feuerwehrmann bei Dachstuhlbrand in der Ludwigstrasse - Foto: NordNews.de
Geeste – ein verletzter Feuerwehrmann bei Dachstuhlbrand in der Ludwigstrasse – Foto: NordNews.de

Da auf dem Dach eine Photovoltaikanlage installiert ist, musste die Feuerwehr besonders vorsichtig vorgehen. Dieses war aber ohne Probleme möglich.

Ein Feuerwehrmann hat während des Einsatzes Kreislaufprobleme entwickelt und musste einem Krankenhaus in der Umgebung zugeführt werden.

Zur Brandursache und auch zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat den Brandort für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Das Haus ist weiterhin bewohnbar.

An dieser Stelle möchten wir und alle Anwohner uns bei den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und auch bei dem anderen Rettungskräften bedanken. Bei diesen Temperaturen solche Arbeit zu leisten, ist echt erwähnenswert. Dieses bezieht sich natürlich auch auf das DRK, die Polizei und all die anderen Rettungskräfte.

Einen herzlichen Dank auch an alle Nachbarinnen und Nachbarn, die die Einsatzkräfte während des Einsatzes mit Getränken versorgt haben.