Impressionen aus der Eissporthalle in Nordhorn

Nordhorn. In dieser Woche wird es die Entscheidung geben, wie es nun mit der Eissporthalle in Nordhorn weitergehen wird. Wir haben uns entschlossen, einige Aufnahmen aus der Eissporthalle in Nordhorn zu machen. Aber wir sind nicht nur in der Halle gewesen, nein – wir haben auch einmal geschaut, wie es außerhalb der Halle ist.

Ob es nun Graffiti ist oder ein laufendes und knarrendes Gerät hinter der Halle, wir haben versucht, für alle Eissportfreunde und alle Eissportfeinde einmal festzuhalten, wie der jetzige Zustand der Eissporthalle ist.

Der Rundgang erfolgte natürlich mit freundlicher Genehmigung des Landkreises. Wir wurden freundlich und zuvorkommend während der ganzen Zeit begleitet. Einen herzlichen Dank dafür. Da natürlich auch während der Aufnahmen Gespräche stattgefunden haben, wurden die Aufnahmen auf „stumm“ geschaltet. Also bitte nicht erschrecken, man hört nichts, sondern kann sich ganz auf die Bilder konzentrieren.

Das Video beginnt mit einem Rundgang außerhalb der Eissporthalle. Danach geht es in die Eissporthalle und wir haben es uns nicht nehmen lassen, in der Eissporthalle einmal die Drohne steigen zu lassen.

Wie bereits gesagt, ist das Video ohne Ton. Zudem ist das Video ungeschnitten mit allen Wacklern und stolpern und alles, was so dazu gehört. Wir möchten den Eissportfreunden einfach eine kleine Freude mit der Begehung machen, damit man sich auch später und auch jetzt noch an die schönen Zeiten erinnern kann. Unter dem Video gibt es noch eine Bildergalerie mit vielen Kleinigkeiten, die man auf dem Video vielleicht nicht erkennen kann. 31 Minuten, bei denen man alles einmal Revue passieren lassen kann. Wir hoffen, dass es für viele interessant ist und vielleicht kommen auch noch alte Geschichten bei einigen hoch frei nach dem Motto: „Schau mal – erinnerst du dich, was da damals passiert ist…?“

Wir wünschen allen viel Spaß

Video: NordNews.de