Jugendförderpreis geht an Mitmischer Twist – Auszeichnung von Kreisjugendring und Landkreis Emsland ehrt ehrenamtliches Engagement

Meppen. Die Mitmischer Twist haben den ersten Platz beim 24. Jugendförderpreis des Kreisjugendrings und Landkreises Emsland gewonnen. In einem Voting von Jury und Publikum setzten sie sich am vergangenen Freitag (15. November) im Kossehof in Meppen gegen 25 andere Vorschläge durch und durften sich über ein Preisgeld von 750 Euro freuen.

Die Verleihung wurde durch Dr. Sigrid Kraujuttis, Sozialdezernentin des Landkreises Emsland, eröffnet. Sie sprach den jungen Emsländerinnen und Emsländer ihre Hochachtung für deren ehrenamtliches Engagement aus. Kraujuttis lobte in diesem Zusammenhang ebenfalls den Kreisjugendring Emsland, der sich neben der Organisation des Jugendförderpreises in diesem Jahr auch für die Einführung eines Fördertopfes für die Jugendarbeit stark machte.

Freuten sich über ihre Auszeichnung: Die drei Preisträger des Jugendförderpreises, den der Kreisjugendring und der Landkreis Emsland zum 24. Mal vergaben. (Foto: Kreisjugendring)
Freuten sich über ihre Auszeichnung: Die drei Preisträger des Jugendförderpreises, den der Kreisjugendring und der Landkreis Emsland zum 24. Mal vergaben. (Foto: Kreisjugendring)OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Alle vorgeschlagenen Gruppen und Einzelpersonen leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Jugendarbeit und somit auch für unsere Gesellschaft“, sagte Jennifer Scholten, Vorstandsmitglied des Kreisjugendrings Emsland. Dabei erfolge das Engagement ehrenamtlich neben Schule und Arbeit, was besondere Anerkennung verdiene.

Für den Preis vorgeschlagen waren 26 Gruppen, Vereine und Einzelpersonen. Er wurde in diesem Jahr zum 24. Mal verliehen. Im Vorfeld der Verleihung wählte eine fünfköpfige Jury ihre Favoriten. Im Laufe des Verleihungsabends stellten Vertreter der vorgeschlagenen Gruppen oder Einzelpersonen sich und ihr Engagement dem Publikum vor. Anschließend vergaben alle Nominierten Punkte an ihre drei Favoriten, wobei eine Selbstwahl ausgeschlossen war.

Die ersten Preisträger, das Jugendgremium Mitmischer aus der Gemeinde Twist, möchte jugendliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gewinnen, die die Interessen ihrer Altersstufe in bestehenden Strukturen vertreten und die Kommunikation mit ihrer Altersstufe öffentlich pflegen. Dabei könne sich jede und jeder nach Interesse und Fähigkeiten einbringen, ohne an ein fest verankertes Format gebunden zu sein. Die Mitmischer Twist zeigten, wie politische Entscheidungsprozesse verlaufen und dass es sich lohne, sich zu engagieren, betonte Jennifer Scholten, die die Laudatio hielt. Der Gruppe ist es hauptsächlich zu verdanken, dass die Planungen für den Dirtpark in Twist voranschreiten.

Den zweiten Platz, der mit 500 Euro dotiert ist, belegte in diesem Jahr die Jugendgruppe des Deutschen Roten Kreuzes im Ortsverein Lathen. „Diese Gruppe stellt sich seit Jahren in den Dienst vieler Menschen, insbesondere Kinder und Jugendlicher“, beschrieb Juliane Große-Neugebauer, stellvertretende Vorsitzende im Jugendhilfeausschuss Emsland, das Engagement des Jugendrotkreuzes. Die Gruppe organisiert Zeltlager und Ferienpassaktionen, nimmt an vielfältigen Wettbewerben teil und engagiert sich in der Gemeinde.

300 Euro und ein dritter Platz gingen an den DPSG Pfadfinderstamm 17&4 aus Papenburg. Die Jugendgruppe gestaltet wöchentlich Gruppenstunden und richtet ein eigenes Zeltlager aus. Auch die jährliche Verteilung des Friedenslichts in den Papenburger Kirchen und sozialen Einrichtungen übernimmt der Pfadfinderstamm.

Text: Landkreis Emsland

Foto: Kreisjugendring