Klimaschutzmanagement zu Gast im Weltgarten

Organisiert vom Arbeitskreis Eine Welt e.V. Nordhorn präsentiert sich bereits seit Ende April der Weltgarten mit einer interaktiven Ausstellung und Exponaten zu den Themen Globalisierung und nachhaltige Entwicklung im Tierpark Nordhorn.

Laden gemeinsam zum Besuch des Weltgartens ein: Vera Edeling (Stadt Bad Bentheim), Lena Schoemaker (Arbeitskreis Eine Welt e.V. Nordhorn) und Stephan Griesehop (Landkreis Grafschaft Bentheim). Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim
Laden gemeinsam zum Besuch des Weltgartens ein: Vera Edeling (Stadt Bad Bentheim), Lena Schoemaker (Arbeitskreis Eine Welt e.V. Nordhorn) und Stephan Griesehop (Landkreis Grafschaft Bentheim).
Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Mittelpunkt des Weltgartens ist ein strahlend weißes Kuppelzelt, in dem vielfältige Informationen präsentiert und Antworten zu Fragen rund um Welternährung, Klimawandel, Landwirtschaft und Artenvielfalt gegeben werden. In diesem Zelt präsentieren sich noch bis zum 29. Juli 2018 die Klimaschutzmanagements des Landkreises Grafschaft Bentheim und der Stadt Bad Bentheim. Anhand eines Klimaschutz-Memorys lernen die Besucher die vielfältigen Klimaschutzprojekte in der Grafschaft kennen und können Energiespartipps für ein klimafreundliches Leben mit nach Hause nehmen.

Noch bis Ende November ist der Weltgarten Teil des Tierparks und steht den Besuchern für Besichtigungen offen. Der Besuch ist kostenlos, es muss jedoch der reguläre Tierparkeintritt gezahlt werden. Falls Sie nur den Weltgarten besuchen möchten, ist ein Sonderpreis möglich.

Text und Text: Landkreis Grafschaft Bentheim