Landkreis arbeitet an einheitlichem ÖPNV-Tarifsystem

Landkreis arbeitet an einheitlichem ÖPNV-Tarifsystem – Wichtige Grundlage für Schüler- und Azubi-Ticket – Geplanter Start Sommer 2022

Meppen. Das Land Niedersachsen plant die Einführung eines regionalen Schüler- und Azubi-Tickets ab kommendem Jahr. Der Landkreis Emsland kann für die Einführung dieses Tickets Landeszuwendungen in Höhe von rund 660.000 Euro jährlich erhalten, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt werden. Ab dem Schuljahreswechsel 2022/23 soll das Angebot im Landkreis Emsland an den Start gehen.

Die Nachbarlandkreise der Verkehrsregion-Nahverkehr Ems-Jade (VEJ), der der Landkreis Emsland angehört, visieren ebenfalls dieses Datum an. Doch zuvor müssen die Grundlagen für die Einführung eines Schüler-Azubi-Tickets geschaffen werden. Ein wichtiges Kriterium ist hierbei ein kreisweit einheitliches Tarifsystem. „Momentan gibt es im Landkreis Emsland drei Tarifgemeinschaften mit 17 Unternehmen, die die Linien des öffentlichen Personennahverkehrs bedienen. Hinzu kommen zahlreiche Buslinien, auf denen ein Haustarif gilt. Der Landkreis Emsland als Flächenlandkreis weist damit eine vielfältige Tariflandschaft auf, die jetzt vereinheitlicht werden muss“, erläutert Landrat Marc-André Burgdorf. Die dann künftig bestehenden übersichtlichen Tarife und Bedingungen kämen am Ende allen Kundinnen und Kunden des öffentlichen Personennahverkehrs zugute, so der Landrat weiter.

Der Lehrstuhl Produktionstechnik der Hochschule Emden/Leer und die Gesellschaft für Verkehrsberatung und Systemplanung mbH (GVS) arbeiten seit längerer Zeit mit den Linienunternehmen des Landkreises Emsland und der Emsländischen Eisenbahn GmbH zusammen, um die erforderlichen tarifverkehrswirtschaftlichen Untersuchungen zur Einführung eines kreisweiten Tarifs im Sommer 2022 abschließen zu können.

Das Schüler- und Azubi-Ticket soll allen Schülerinnen, Schülern, Azubis und Freiwilligendienstleistenden (beispielsweise Personen im Freiwilligen Sozialen Jahr, im Freiwilligen Ökologischen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst) unabhängig von ihrem Alter rund um die Uhr an allen Tagen der Woche zur Verfügung stehen. Auch in den Schulferien soll es genutzt werden können. Es soll als Jahresabonnement für höchstens 360 Euro oder jeweils monatlich für 30 Euro erhältlich sein und im gesamten Landkreis Emsland gelten.

Text: Landkreis Emsland