Pausenhalle der Anne-Frank-Schule erstrahlt in neuem Glanz – Stadt Meppen investiert weiter in die Schulen

Meppen. Die Stadt Meppen investiert weiter in die Schulen. Seit kurzem erstrahlt die Pausenhalle der Anne-Frank-Schule in neuem Glanz und bietet eine tolle Aufenthaltsqualität für die Oberschüler. In den kommenden Wochen werden in der Esterfelder Schule zudem die Vernetzung und das WLAN erneuert.

Viele Maßnahmen aus dem Schulentwicklungsplan, der 2018 im städtischen Fachausschuss vorgestellt wurde, konnten bereits umgesetzt werden. So wurden unter anderem in der Pestalozzischule die Pausenhalle und die Toiletten modernisiert und in zahlreichen Klassenräumen Akustikdecken eingebaut. Zudem wurde die Attraktivität der Pausenhalle in der Kardinal-von-Galen-Schule erheblich gesteigert und ein modern eingerichteter Physikraum geschaffen. An der Grundschule Hemsen wurden die Toiletten saniert und an der Marienschule der Schulhof erweitert. Mit dem jüngsten Umbau der Pausenhalle an der Anne-Frank-Schule wurde eine weitere Maßnahme planmäßig umgesetzt.

„Dieser Bereich wird nicht nur in den Pausen von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Hier finden auch kleinere Veranstaltungen statt. Durch den Umbau haben wir die Attraktivität ganz erheblich gesteigert und hier eine neue Atmosphäre zum Wohlfühlen geschaffen“, sagte Bürgermeister Helmut Knurbein mit Blick auf die umfangreiche Baumaßnahme. So wurde die komplette Decke erneuert, Sitznischen mit indirekter Beleuchtung und Fächer für Taschen installiert. Die neue Akustikdecke überzeugt auch optisch; die neue Beleuchtung ergänzt den neuen, modernen Look. Ein Betonpfeiler hat sich in eine ansprechende Litfaßsäule verwandelt. Diesem Stil entsprechend fügt sich auch die auf die Schule personalisierte Comic-Zeichnung ein. Im Eingangsbereich zieren Zitate von Anne Frank die Wand. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 120.000 Euro.

Doch damit nicht genug – die nächsten Bauarbeiten an der Oberschule stehen unmittelbar bevor: „Aus dem Digitalpakt der Länder mit dem Bund wird viel Geld für die digitale Ausrüstung in die Schulen fließen“, sagt Bürgermeister Knurbein. Grundlage hierfür sei der Medienentwicklungsplan, der bereits in den städtischen Gremien vorgestellt wurde. An der Anne-Frank-Schule werden die Vernetzung und das WLAN in Gänze erneuert. In einem nächsten Schritt wird die Kardinal-von-Galen-Schule vom Digitalpakt profitieren. Danach folgen die städtischen Grundschulen.

In der neuen Pausenhalle der Anne-Frank-Schule: (v. l.) Bürgermeister Helmut Knurbein, Schulleiterin Annette Guba, Christian Golkowski, Fachbereichsleiter Schulen, und Wilhelm Gößling, Fachbereichsleiter Hochbau. Foto: Stadt Meppen
In der neuen Pausenhalle der Anne-Frank-Schule: (v. l.) Bürgermeister Helmut Knurbein, Schulleiterin Annette Guba, Christian Golkowski, Fachbereichsleiter Schulen, und Wilhelm Gößling, Fachbereichsleiter Hochbau. Foto: Stadt Meppen

Text und Foto: Stadt Meppen