Steuerbüro und Wohnung nach Geldautomatensprengung evakuiert

Bad Bentheim. Laggenbeck. Nachdem es in Bad Bentheim ja in dieser Woche zu einer Geldautomatensprengung gekommen ist (wir berichteten – hier klicken) kam es in der letzten Nacht erneut zu einer Geldautomatensprengung – dieses Mal in Laggenbeck.

Gegen 2.30 Uhr in der vergangen Nacht gab es in der Volksbank in Osnabrück Laggenbeck eine heftige Detonation. Erneut wurde hier ein Geldautomat gesprengt. Noch in der Nacht wurden die ersten Ermittlungen aufgenommen. Vorsorglich wurden eine Wohnung und auch ein Steuerbüro evakuiert.

Es gab erhebliche Beschädigungen am Gebäude und auch in den Räumen im Bereich des Geldautomaten. Nach ersten polizeilichen Informationen soll ein Schaden von mindestens 50000 Euro entstanden sein.

Ob es einen Zusammenhang mit der Geldautomatensprengung in Bad Bentheim gibt und ob und wenn ja wie viel Beute gemacht wurde, kann im MOment noch nicht gesagt werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern vor Ort noch an.

Steuerbüro und Wohnungen nach Geldautomatensprengung evakuiert - Foto: NWM-TV - David Poggemann
Steuerbüro und Wohnungen nach Geldautomatensprengung evakuiert – Foto: NWM-TV – David Poggemann