Vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem Neuenhauser Weihnachtsmarkt

Am ersten Adventswochenende fand traditionsgemäß wieder der Weihnachtsmarkt in Neuenhaus statt. Rund um das historische Rathaus zogen am Wochenende weihnachtlich geschmückte Buden und Stände mit weihnachtlichen Handwerksarbeiten, Glühwein, Feuerzangenbowle und weihnachtlichen Leckereien viele Besucher von nah und fern an. Insbesondere die ehrenamtlichen Stände der Neuenhauser Vereine und Institutionen tragen seit Jahren durch ihre Kreativität und ihren hohen persönlichen Einsatz zum Erfolg des Weihnachtsmarktes bei.
Am Samstagnachmittag kamen die Kinder und Erwachsenen beim traditionellen Knobeln auf ihre Kosten und verkürzten so die Wartezeit bis zum Eintreffen des Nikolauses mit seinen Engeln. Der Nikolaus hatte für jedes Kind eine süße Überraschung dabei und seine Engel verzauberten die kleinen Gäste mit ihrem Engelsstaub.
Für die weihnachtlich musikalische Begleitung sorgten am Wochenende die Solistin Corinna Tyben aus Nordhorn, die Bläser vom Neuenhauser Schützenverein und der emsländische Jazz- und Swingsänger Christopher Held auf der Bühne hinter dem Alten Rathaus.
Am Sonntagnachmittag begeisterte die Zauberin Meli aus dem ostfriesischen Wittmund mit ihrer Weihnachtsgeschichte „Engel in Not“ und der kleinen „Molly“ die kleinen Gäste, bevor die Middewinterhörner zum Ausklang des Weihnachtsmarktes erklungen.
-Presseinformation-

Text: Samtgemeinde Neuenhaus

Foto: Ralf Prigge vom Verein FotoGraf e.V.