Endlich wieder ein vorweihnachtliches Event: Maritimer Chor Emstal in den Miniwelten Lathen

Niederlangen. Auf maritimes, vorweihnachtliches Flair dürfen sich die Gäste der Miniwelten Lathen am 4. Adventssonntag (18. Dezember) einstellen. Denn zu Gast ist „Maritime Chor Emstal“. Das passt hervorragend, denn einen Teil der Miniatur-Dauerausstellung widmet sich dem Thema Seefahrt und Schiffbau, aber natürlich ist eine kleine Weihnachtsstadt im Miniaturformat für die Wintermonate entstanden. Die Miniwelten wieder sonntags wieder regelmäßig von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

„Wir sind froh und dankbar, dass nach zweijähriger Pause während der Winterzeit endlich wieder ein vorweihnachtliches Event bei uns in den Miniwelten stattfinden kann. Diese Events waren in den vergangenen Jahren immer überaus erfolgreich“, sagt der Sammler und Leihgeber der Ausstellung Jürgen Eden. Er machte aber auch deutlich, dass die Dauerausstellung nur mit dem großen ehrenamtlichem Engagement der vielen Helferinnen und Helfer aufrechtzuerhalten sei. Ein Erfolgsrezept sei die Abwechslung beim Programm und den Themen der der fast 300 Quadratmeter großen Dauerausstellung mit rund 3.500 Figuren. Denn es vergeht kaum eine Woche, in der nicht etwas verändert oder angepasst wurde. Zu den Neuerungen zählen beispielsweise ein Einkaufszentrum mit Eisbahn und Discoeffekten, dass in Anlehnung an das inzwischen abgerissene Papenburger Ems-Center. Besonders stolz sind die ehrenamtlichen Helfer eine Szenerie, die dem Auftritt der Fantastischen Vier in der Hänsch-Arena Meppen in den Fokus in den Blick nahm. Mit Blick darauf verwandelte sich das Miniatur-Stadion der Miniwelten in eine Konzertarena. Die Miniwelten Lathen befinden sich im Gründerzentrum Lathen in Niederlangen, Feldkoppel 7 und sind immer sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Für Gruppen werden Führungen außerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Weitere Auskünfte erteilt Lathen Tourismus unter der Telefonnummer 05933/6647. Außerdem sind Informationen im Internet unter dem Link www.miniwelten-lathen.de abrufbar.

Zum Hintergrund:

Weit über 3.000 Figuren, 300 Fahrzeuge und über 20 verschiedenen Themenwelten sind seit dem Sommer 2016 in den Miniwelten Lathen im Gründerzentrum an der A31 in Niederlangen zu sehen. Die Ausstellung ist immer sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Sie liegt verkehrsgünstig im Gründerzentrum Lathen direkt an der BAB 31. Für große Besuchergruppen können Sondertermine organisiert werden. Der Ausstellungsbetrieb und auch die Gestaltung der Themenfelder wird ehrenamtlich organisiert. Dazu werden noch Helfer*innen gesucht, die sich ehrenamtlich mit Ideen und Tatkraft einbringen möchten.

Text: Samtgemeinde Lathen

Foto: Miniwelt Lathen