Feuerwehren der Stadt Nordhorn halten Jahreshauptversammlung ab

Mit einer erneut pandemiebedingten Verspätung lud Nordhorn Stadtbrandmeister Jörg Buse die drei Nordhorner Ortsfeuerwehren im September zur Jahreshauptversammlung in die Alte Weberei ein. Als Gäste konnte er unter anderem den Nordhorner Bürgermeister Thomas Berling, sowie den neuen Kreisbrandmeister des Landkreises Grafschaft Bentheim, Daniel Loerke, begrüßen.
Jörg Buse berichtet, dass die drei Feuerwehren aus insgesamt 264 Mitgliedern bestehen. 197 dieser Mitglieder nehmen aktiv am Einsatzgeschehen teil. Alle weiteren Mitglieder werden entweder in der Jugendfeuerwehr auf den Einsatzdienst vorbereitet oder gehören der Alters- und Ehrenabteilung an. Weiter blickte Jörg Buse noch einmal auf die Zeit der Pandemie zurück. In dieser konnten Übungsdienste nur digital abgehalten werden. Mittlerweile finden die Ausbildungsdienste wieder in gewohnter Form statt. Der Disziplin aller Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden sei es zu verdanken, dass keine Feuerwehr quarantänebedingt bei der Leitstelle abgemeldet werden musste.
Als Highlight des vergangenen Jahres stellt Jörg Buse die Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses der Wache Süd an der Denekamper Straße, sowie die Indienststellung eines Hilfeleistunglöschgruppenfahrzeugs 20 bei der Feuerwehr Brandlecht heraus.
Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling wies in seinen Grußworten auf die Schwierigkeiten der aktuellen politischen Situation hin. So stellen die Aufnahme von Flüchtlingen, sowie die Bereitstellung geeigneter Unterkünfte die Stadt Nordhorn vor hohe Herausforderungen. Auch die Energiekrise sei es großes Thema im Nordhorner Rathaus. In den vergangen beiden Jahren seien insgesamt 1,5 Millionen Euro in den Fahrzeugpark der Feuer-wehr Nordhorn investiert worden. Neben den sechs neu angeschafften Einsatzfahrzeugen sollen zukünftig ein neuer Einsatzleitwagen und ein Tanklöschfahrzeug die Schlagkraft der Nordhorner Feuerwehren erhöhen.
Gemeinsam mit seinen Stellvertretern nahm Jörg Buse im Anschluss zahlreiche Beförderungen und Ehrungen vor:
Beförderung zum Löschmeister: Dominik Bülte, Karolin Hemeltjen, Steffen Hinken, Julian Rohweder, Simon Woltmann
Beförderung zum Oberlöschmeister: Marcel Egbers, Markus Franke, Holger Gnaß, Jens Roling
Beförderung zum Hauptlöschmeister: Lennard Derks, Hendrik Hof, Luca Wolters
Beförderung zum Brandmeister: Thorsten Geier, Florian Kühlmann
Beförderung zum Oberbrandmeister: Nils Rawers
Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Andre Benz, Stefan Würth
Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Bernd Averes, Günther Babucke, Robert Bock, Jürgen Krabbe
Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Gerd Ennen, Gerfried Hoesmann, Hans-Gerd Kaß, Günther Lödden
Ehrung für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Otto Buse
Eine besondere Ehrung wurde der Feuerwehrkameradin Karolin Hemeltjen zuteil. Während der Hochphase der Pandemie nähte diese über 200 Stoffmasken, welche an die drei Nordhorner Feuerwehr verteilt und auf den Ein-satzfahrzeugen deponiert wurden. So konnte ein Grundschutz gegen das Coronavirus geschaffen werden. Für diese Mühen wurde Karolin Hemeltjen mit der bronzenen Ehrennadel des Landesfeuerwehrverband Niedersach-sen ausgezeichnet.


Foto: Daniel Kunert, Kreisfeuerwehr Grafschaft Bentheim

Text: Hendrik Brink