Herbstkirmes muss abgesagt werden

Meppen. Die für das dritte Oktober-Wochenende geplante Herbstkirmes auf dem Veranstaltungsgelände am Nagelshof muss abgesagt werden. Damit entfällt auch der verkaufsoffene Sonntag am 17. Oktober.

„Es fehlen schlichtweg attraktive Fahrgeschäfte“, erklärt Ansgar Limbeck, Geschäftsführer vom Stadtmarketingverein WiM, den Hintergrund. Während in Niedersachsen mit der aktuellen Corona-Verordnung die Einzäunung eines entsprechenden Veranstaltungsgeländes notwendig sei, wurden die Regelungen in einigen anderen Bundesländern dahingehend bereits vor einiger Zeit gelockert. „Es ist nachvollziehbar, dass Schausteller sich dann für einen Standort entscheiden, der weniger Auflagen mit sich bringt“, so Limbeck und fügt hinzu: „Das ist einfach bitter. Sehr gerne hätten wir die Herbstkirmes den Meppenern und Gästen unserer Stadt in diesem Jahr wieder angeboten. Wir hoffen auf eine traditionelle, uneingeschränkte Rathauskirmes 2022.“