Landkreis hebt Beobachtungsgebiete auf – Geflügelgrippe im Landkreis Cloppenburg erloschen

Meppen. Der Landkreis Emsland hebt sämtliche Beobachtungsgebiete, die wegen des Ausbruchs der hochansteckenden Geflügelgrippe im Landkreis Cloppenburg eingerichtet worden waren, auf. Ab Freitag, 16. April, tritt die Aufhebung in Kraft.

Die angeordneten Schutzmaßnahmen sind nicht länger notwendig, da die Geflügelgrippe in den das Emsland betreffenden Gebieten im Landkreis Cloppenburg (Raum Garrel) nunmehr erloschen ist. Die Beobachtungsgebiete um infizierte Bestände im Landkreis Cloppenburg reichten bis in den Landkreis Emsland und hier in Teilen in die Samtgemeinden Herzlake und Werlte hinein. Zwischenzeitlich waren bis zu 657.000 Stück Geflügel in 33 Betrieben im emsländischen Teil des Beobachtungsgebiets von der Allgemeinverfügung betroffen.

Das zum 12. November 2020 verfügte Aufstallungsgebot für Geflügel gilt weiterhin im Landkreis Emsland.

Text: Landkreis Emsland