Lingen – Ladendiebstahl – zwei Männer in Untersuchungshaft

Lingen (ots) – Am Montag kam es in einem Elektrofachmarkt in der Lingener
Innenstadt zu einem versuchten Ladendiebstahl. Zwei Männer im Alter von 18 und
20 Jahren befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Das junge Duo war am Montagvormittag extra mit dem Zug nach Lingen angereist, um
hier auf professionelle Diebestour zu gehen. In dem Lingener Elektrofachmarkt
deponierten sie in kürzester Zeit über 100 hochwertige Computerspiele im
Gesamtwert von fast 5300 Euro in ihren Rucksäcken. Diese waren so präpariert,
dass die elektronische Diebstahlsicherung unterdrückt wurde. Ein Mitarbeiter des
Marktes sowie ein Ladendetektiv waren bereits auf die beiden Männer aufmerksam
geworden und informierten die Polizei. Möglicherweise ahnten die beiden Täter
etwas, denn sie nahmen die Spiele wieder aus ihren Rucksäcken und versteckten
sie unter den Verkaufsregalen. Als sie den Markt ohne Beute verlassen wollten,
wurden sie vom Personal festgehalten und der Polizei übergeben.

Nach der Prüfung der Personalien stellten die Beamten auf der Wache fest, dass
in den vergangenen Wochen bereits 13 Ladendiebstähle auf das Konto der beiden
Georgier gingen. Dabei waren sie unter anderem in Geschäften in Osnabrück und
Oldenburg unterwegs. Dem wurde nun ein Ende gesetzt, die Strafe folgt auf dem
Fuße. Nach Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden die Täter am Dienstag
einer Richterin beim Amtsgericht Lingen vorgeführt und befinden sich nun in
Untersuchungshaft.