LOVRA feat. Justin Jesso

Mit ihrer Fähigkeit, 80er- und 90er-Jahre-Musik mit modernen Melodien und tanzbaren Beats zu kombinieren, ist die in Berlin lebende Produzentin und DJ LOVRA auf dem besten Weg, einer der herausragenden neuen Namen des Jahres 2021 zu werden. LOVRA ist aktuell exklusiv bei Sony Music unter Vertrag – mit Ausnahme  der Single „Lick It“, die erschien vor kurzem auf Hexagon Records – und hat mit ihrem unverwechselbaren Sound eine ganze Armee von Fans gewonnen.

Die ersten Klavierstunden mit ihrem Großvater weckten bei der gebürtigen Limburgerin LOVRA bereits in jungen Jahren die Leidenschaft zur Musik. Doch es sollte nicht bei der klassischen Musik bleiben. Bald entdeckte sie die elektronische Musik für sich und  tauschte das Klavier gegen digitales Equipment ein. Von Natur aus kreativ und mit dem Wunsch, in ihre künstlerische Richtung hineinzuwachsen, dauerte es nicht lange, bis LOVRA den Lockruf des kreativen Epizentrums der Welt, Berlin, spürte. Der Umzug in die deutsche Hauptstadt war, wie sie sagt, eine der besten Entscheidungen, die sie je getroffen hat. „Berlin beherbergt gefühlt die gesamte europäische Musikszene“, sagt LOVRA, „und es ist voller kreativer Talente. Die Stadt inspiriert mich wie keine andere, jeder wird hier so akzeptiert, wie er ist. Berlin ist eine wichtige Inspirationsquelle für mein künstlerisches Projekt und natürlich gibt es unzählige Clubs, in denen man spielen kann!“

Der Berlin-Effekt stellte sich schnell ein, sie arbeitete an unzähligen Tracks und wurde von einer ganzen Reihe hochkarätiger Labels angefragt, darunter Let There Be House, Armada, Get Twisted und Kontor Records. 2018 fand sich LOVRA auf dem Radar von keinem Geringeren als David Guetta wieder, die House-Musik-Legende nahm sie für eine Reihe von 17 Terminen als offizielle Resident bei BIG unter Vertrag, seiner riesigen Party in Ibizas weltberühmtem Ushuaia Beach Club. Auch die kultige Clubbing-Marke Ministry of Sound holte LOVRA als globalen Resident an Bord. Drei Jahre lang reiste LOVRA um die Welt und unterstützte bekannte Namen wie Armanda van Helden, Basement Jaxx, Todd Terry, Felix da Housecat und viele mehr, wobei ihre klobigen, funkigen House-Grooves ganz natürlich dazu passten.

Wie bei jedem anderen Künstler auf dieser Welt, wurde auch LOVRAs Karriere 2020 auf Eis gelegt. Mit einem vollgepackten Terminkalender voller internationaler Tourdaten, einschließlich Dates  in USA und Großbritannien, nutzte LOVRA die Zeit, um ihren Status als junge Produzentin zu festigen. Sie veröffentlichte „The Way I Do“ und „Not 2Day“ auf RCA und „Lick It“ auf Hexagon, baute ihre Community durch Live-Streams und ihre LovTape-Mixtapes über ihre eigenen Kanäle weiter auf und streamte DJ-Sets für große virtuelle Festivals wie Beatport Live, Kontor Records‘ Das Jubilaum und Luft Und Liebe an der Seite von Claptone.

Im Sommer 2021 beginnt sich die Welt zaghaft zu öffnen und das nächste Kapitel in LOVRAs Karriere wird aufgeschlagen. Tourneen durch die USA und Europa sind geplant und „Spinnin’“, ihre heiß erwartete Kollaboration mit Sänger Justin Jesso (Kygo „Stargazing“), wird diesen Juni weltweit auf Sony veröffentlicht.

Fans können sich auch auf LOVRAs Podcast ‚Plus 1‘ freuen, der noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll.
Bei so vielen Unsicherheiten in letzter Zeit, scheint eine Sache im Moment unglaublich sicher zu sein: LOVRAs Stern ist einer, der in diesem Jahr weltweit aufgehen wird.