Verkehrsunfall mit zwei Todesopfern

Klein Berßen. Am frühen Samstagmorgen kam es erneut zu einem schweren Verkehrsunfall in Klein Berßen. Auf der Haselünner Straße verstarben zwei junge Fahrzeuginsassen noch an der Unfallstelle.

An der Unfallstelle bot sich eine Bild des Grauens. Die Fahrzeugteile lagen weit verstreut auf der Straße und in einem Vorgarten. Der Motorblock war aufgrund der Heftigkeit des Aufpralls aus dem Fahrzeug herausgerissen worden.

Wie die Polizei bestätigte, war ein 3er BMW-Touring ausgangs einer Linkskurve in Höhe einer Kreuzung rechts von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug erfasste hinter den Schutzplanken seitlich zwei mächtige Straßenbäume und blieb im einem Graben liegen. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes sowie der Feuerwehren Berßen und Sögel und der Polizei gegen 4 Uhr waren die beiden Insassen, eine junge Frau und ein junger Mann, bereits verstorben. Die Feuerwehrleute befreiten die Unfallopfer mit hydraulischem Gerät aus dem völlig deformierten Fahrzeug. Sicherheitshalber wurde das Umfeld nach weiteren Insassen abgesucht.

Weiterhin sicherte die Feuerwehr den Straßenverkehr auf der Landesstraße 54, die für mehrere Stunden gesperrt werden musste, und unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. Die Freiwillige Feuerwehr Berßen und die vorsorglich mitalarmierte Feuerwehr Sögel waren mit 33 Feuerwehrleuten und fünf Fahrzeugen im Einsatz.
Bereits am Donnerstagnachmittag hatte sich in Klein Berßen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem vier Personen verletzt wurden.

Text: SG Sögel / Feuerwehr